th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Reduktion von Geschäftsmieten während Coronakrise

Ruck erfreut über Klarstellung der Justizministerin

Gericht, Hammer etc.
© (C) Christine Balderas/Getty Images

Erfreut zeigt sich Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck mit der Klarstellung durch Justizministerin Alma Zadic. Sie hat im Parlament betont, dass der Mietzins für Unternehmer, deren Geschäftsräume während der Coronakrise behördlich geschlossen sind, reduzieren werden können. Der Vermieter trage laut Gesetz das Risiko, dass der Geschäftsraum wegen außerordentlicher Zufälle nicht genutzt werden könne. Dem Mieter stehe somit eine Mietzinsreduktion oder sogar ein gänzlicher Mietzinsentfall zu.

Damit werden tausende Unternehmer entlastet, deren Lokale und Räume gesperrt sind. Ein wichtiger Schritt, damit die Unternehmerinnen und Unternehmer nicht in ihrer Existenz bedroht sind
Walter Ruck

 „Ich bedanke mich bei der Justizministerin. Viele tausend Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer werden heute erleichtert durchatmen" so Ruck. Erst vor wenigen Tagen haben sich die Wiener Sozialpartner gemeinsam mit der Stadt für eine Klarstellung der Ministerin ausgesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sport

Paukenschlag in der Sportartikelbranche

Sporthändler-Dachverband verlegt Sitz nach Wien mehr

v.l.n.r.: Hans Jörg Schelling, Peter Hanke, Alexander Biach, Kasia Greco, Thomas Szekeres

Allianz: Wiener Gesundheitsbranche an die Spitze bringen

Gesundheitsbranche trägt mit 26,7 Mrd. Euro mehr als ein Viertel zur Wiener Volkswirtschaftsleistung bei – Jeder 4. Wiener Job hängt an Gesundheitsbranche – Neue Projekte: Medizinische Infrastruktur wird weiter ausgebaut – Allianz will Standort Wien an medizinische Weltspitze bringen – Zulassungsstelle für Medizinprodukte soll nach Wien kommen mehr