th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Parkkleber für einzelne Branchen

Ob Handwerksbetrieb, Kfz- Händler oder -werkstätte oder Hotels: Eigene Parkkleber machen diesen Branchen das Parken in Wien leichter

Handwerksbetriebe können mit dem speziellen Parkkleber in Kurzparkzonen- Bezirken dauerhaft parken.
© Andrey_Popov/shutterstock Handwerksbetriebe können mit dem speziellen Parkkleber in Kurzparkzonen- Bezirken dauerhaft parken.

In den Wiener Bezirken, die flächendeckend parkraumbewirtschaftet sind, können Kfz maximal zwei Stunden lang (mit Parkschein) abgestellt werden. Ab März 2022 gilt das dann in der ganzen Stadt. Für einige Branchen gibt es schon jetzt speziell auf sie zugeschnittene Ausnahmeregelungen. Diese gelten auch nach März 2022 weiter. Alle im Folgenden beschriebenen Parkkleber sind online zu beantragen: www.wien.at/verkehr/parken. Die Anträge werden von der Magistratsabteilung 65 bearbeitet.

  • Parkkleber für Handwerksbetriebe (Servicekarte)
    Handwerksbetriebe, die bei Kunden in verschiedenen Bezirken länger dauernde Montage- oder Servicetätigkeiten durchführen und dabei ihr Fahrzeug ständig als „rollende Werkstätte” in der Nähe haben müssen, können mit diesem Parkkleber in den Parkpickerl-Bezirken länger als zwei Stunden parken. Der Parkkleber/-chip für Handwerksbetriebe kann für einzelne oder alle Bezirke beantragt werden - für maximal zwei Jahre. Die Kosten betragen - unabhängig von Anzahl der Bezirke und Dauer - ca. 50 Euro. Zusätzlich ist immer ein eigener (gelber) Tagesparkschein (derzeit 4,10 Euro) zu lösen, der nur in Verbindung mit dem Parkkleber gilt. Es gibt auch Wochenparkscheine (20,50 Euro). Beide sind bei den Magistratischen Bezirksämtern erhältlich.

  • Parkkleber für Vorführwagen (V-Karte)
    Eine Ausnahmegenehmigung, die Fahrzeughändler für Vorführwagen beantragen können, wenn sie auf Eigengrund nicht genügend Abstellplätze haben. Derzeit wird die V-Karte nur für ein Jahr erteilt. Die Kosten betragen rund 170 Euro für ein Jahr.

  • Parkkleber für Kunden von Kfz-Werkstätten (K-Karte)
    Autowerkstätten in parkraumbewirtschafteten Bezirken können mit der K-Karte Fahrzeuge von Kunden vor bzw. nach der Reparatur in Betriebsnähe parken, wenn sie zu wenig Fläche auf Eigengrund haben. Anträge für diesen Parkkleber kosten ca. 50 Euro. Zusätzlich ist noch ein gelber Tagesparkschein bei den Magistratischen Bezirksämtern (4,10 Euro) zu erwerben. Darauf werden Betriebsname, Autonummer des Kundenfahrzeugs sowie Verwendungsdatum eingetragen. Der Tagesparkschein ist nur in Verbindung mit der K-Karte gültig.

  • Parkkleber für Hotelgäste (H-Karte)
    Ermöglicht Hotelgästen in parkraumbewirtschafteten Bezirken das Abstellen ihrer Fahrzeuge rund um die Uhr. Auch in diesem Fall ist zusätzlich zum Parkkleber jeweils ein Tages- oder Wochenparkschein zu lösen. Darauf sind Betriebsname, Autokennzeichen und Datum zu vermerken. Wie viele H-Karten ein Hotel erhält, hängt von der Bettenanzahl ab. Das Hotel darf keinen eigenen oder zu wenig Privatparkplatz für Hotelgäste haben.

  • Parkkleber für Mitarbeiter
    Nur möglich, wenn Dienstbeginn oder -ende regelmäßig in Zeiten fallen, wo die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer oder gar nicht möglich ist (zw. 24 und 5.30 Uhr). In diesem Fall wird die Gültigkeit des Parkklebers entsprechend zeitlich eingeschränkt, er gilt nicht ganztags.


Das könnte Sie auch interessieren

Steuertipps

Steuern: Tipps für 2021

Beim virtuellen Steuerabend Wirtschaftskammer Wien gaben Experten Tipps, welche Schritte Unternehmer heuer noch setzen können, um ihre Steuerlast zu reduzieren. mehr

Gesellschaftsrecht

Wer bei welcher Rechtsform haftet

Ob die gewählte Rechtsform zu einem Unternehmen passt, hängt nicht zuletzt von der Haftungsfrage ab. Ein Überblick. mehr

Präsident der WKW Herr Ruck

Services der Wirtschtschaftskammer Wien

Breite Palette an Services für Wiener Unternehmen  -Interview mit Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr