th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ruck: Anrainerparkzonen rasch öffnen

71 Prozent der Wienerinnen und Wiener fahren Auto, 77 Prozent der Wienerinnen und Wiener plädieren für die Öffnung der Anrainerparkplätze

© Florian Wieser Wirtschaftskammer-Präsident Ruck stellt die neue Kampagne vor

 Es gibt seit Mai eine unterzeichnete und gültige Vereinbarung mit der Stadt Wien, dass die Anrainerparkplätze tagsüber von 8 bis 16 Uhr für alle Verkehrsteilnehmer geöffnet werden. Die Wirtschaftskammer Wien hat diese Vereinbarung nach intensiven Verhandlungen erreicht. Jetzt gilt es, diese Vereinbarung auch rasch umzusetzen. Die Wirtschaftskammer Wien hat daher nun eine Kampagne zur Öffnung der Anrainerparkzonen gestartet. „Wir wollen die Stadt daran erinnern, dass sie uns, den Menschen und der Wirtschaft im Wort ist“, sagt Walter Ruck bei der heutigen Präsentation der Kampagne. 

Große Mehrheit fordert Öffnung

In Wien gibt es mittlerweile schon rund 5000 Parkplätze im öffentlichen Raum, die ausschließlich für Anwohner reserviert sind. Das führte dazu, dass der Parkplatzdruck für Wirtschaftsverkehr und Individualverkehr deutlich zugenommen hat – mit Auswirkungen auf Umwelt, Kaufkraftströme und Wirtschaftsstruktur. In einer Umfrage der WK Wien im Mai 2017 haben sich 77 Prozent der Wiener für eine Öffnung der Anwohnerparkzonen tagsüber ausgesprochen. Ein eindeutiges Ergebnis, das dadurch unterstrichen wird, dass nur 71 Prozent der Wiener selber mit dem Auto unterwegs sind. Also auch Nicht-Autofahrer sind für die Öffnung der Anrainerparkzonen. Und auch bei den Unternehmern war dieser Wunsch schon seit langem sehr groß. „Deshalb haben wir uns hier als Interessensvertretung besonders stark eingesetzt. Für Unternehmer, Wirtschaftsverkehr, Lieferanten und Kunden soll Parken in Wien wieder einfacher werden“, sagt Ruck.

Die Meinungen und Erfahrungen der Testimonials gibt es hier...

Die Kampagnensujets

Das erste Sujet der Kampagne
© WKW

Zum Download: Sujet 1

Das zweite Sujet
© WKW

Zum Download: Sujet 2

Das dritte Sujet
© WKW

Zum Download: Sujet 3

Das vierte Sujet
© WKW

Zum Download: Sujet 4




Das könnte Sie auch interessieren

  • Wirtschaftsnachrichten
Newsportal Das hat die Wirtschaftskammer Wien 2017 vor!

Das hat die Wirtschaftskammer Wien 2017 vor!

Die Wirtschaftskammer (WK) Wien wird auch 2017 weiter daran arbeiten, das Programm „Für Wien” umzusetzen. Heuer stellt die WK Wien unter anderem die Idee eines Bezirksfinanzausgleichs vor. mehr

  • Wirtschaftsnachrichten
Newsportal FHWien der WKW bringt Start-Ups und Top-Alumni zusammen

FHWien der WKW bringt Start-Ups und Top-Alumni zusammen

Alumni&Co präsentierte: Die Nacht der FHWien der WKW im Novomatic Forum Wien 2017 mehr

  • Wirtschaftsnachrichten
Newsportal Wirtschaftskammer Wien an Gewerkschaft und Arbeiterkammer: Mindestlohndebatte ist Themenverfehlung

Wirtschaftskammer Wien an Gewerkschaft und Arbeiterkammer: Mindestlohndebatte ist Themenverfehlung

Ruck: Österreichs Betriebe sind jetzt schon Vizeeuropameister beim Mindestlohn. AK und Gewerkschaften sollen aufhören, die alte Leier mit dem falschen Lied vom Mindestlohn zu drehen! mehr