th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Otopia: Die Spielstadt für Kinder in Ottakring

Von 5. bis 16. Juli waren Wiener Kinder eingeladen, Bürger der Spielstadt „Otopia“ zu werden. In einer temporär inszenierten urbanen Umwelt gestalteten sie ihre eigene Stadt und sammelten erste Berufserfahrung

Maria Smodics-Neumann beim Besuch der „Unmöglichen Werkstatt“ in der Spielstadt Otopia.
© Florian Wieser Maria Smodics-Neumann beim Besuch der „Unmöglichen Werkstatt“ in der Spielstadt Otopia.

Die Spielstadt funktioniert wie eine echte Stadt. Arbeitssuchenden wird vom AMS ein Job vermittelt, Arbeitskräfte werden mit „Ottas“ (Otopias eigene Währung) bezahlt, Produkte werden erzeugt und im Kaufhaus verkauft, die lokale Zeitung berichtet über das aktuelle Tagesgeschehen, der Bürgermeister verwaltet die Stadt und die Müllabfuhr sorgt für Ordnung.

Die Bürgerinnen und Bürger von Otopia können sehr stolz auf ihre Stadt sein.
Maria Smodics-Neumann

Otopia braucht ausgebildete Fachkräfte

Wie jede Stadt brauchte auch , die einen wertvollen Beitrag zur Versorgung der Spielstadt leisteten. In den Betrieben und Werkstätten wurden Kunsthandwerke für die Kunsthalle, diverse Müllboxen, eine Schmucksammlung, gebundene Blumensträuße und Kränze sowie Holzschilder, Hütten für das Straßenfest und Sport- & Spielanlagen erzeugt. Aus diesem Grund wurde Maria Smodics-Neumann, Wiener Spartenobfrau für Gewerbe und Handwerk, zur Verleihung der Meisterbriefe eingeladen: „Ich habe mich über die Einladung der Spielstadt sehr gefreut. Gemeinsam mit dem Bürgermeister verliehen wir ,Meisterbriefe‘ an zukünftige Nachwuchs-Tischler, -Schneider, -Gärtner und vieles mehr.“


Die Spielstadt Otopia fand viel Anklang unter den Kindern und auch nächstes Jahr sollte das Projekt wieder in Wien stattfinden. Mitmachen war kostenlos und auch ohne Anmeldung möglich.


Das könnte Sie auch interessieren

Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk besuchte Alexander Dasek (l.) und den Teilnehmer im Beruf Stuckateur und Trockenbauer, Stefan Leymüller, bei der Vorbereitung für die EuroSkills

EuroSkills 2021: Eine Bühne für die besten Jungfachkräfte

Von 22. bis 26. September kämpfen 450 junge Fachkräfte aus ganz Europa in 48 Berufen bei der EuroSkills 2021 - der Berufs-Europameisterschaft für junge Fachkräfte - in der Grazer Stadthalle um den Titel des Besten. mehr

Norbert Kretek (SIEMENS), Gerhard Zummer (SIEMENS), Peter Hladik (FESTO), Julian Wissmann (Teilnehmer), Robin Löhr (EroSkills Teilnehmer), Maria Smodics-Neumann), Horst Schwarzinger (FESTO)

EuroSkills 2021: Wiener Spartenobfrau Smodics- Neumann besuchte die Teilnehmer der Industrie 4.0

Von 22. bis 26. September 2021 findet die EuroSkills, die Europameisterschaft der Berufe, erstmals in Österreich statt. mehr

Spartenobmann Markus Grießler, Publikums-Voting Gewinnerin Elisabeth Schlüsselberger, tiP Organisatoren Michael Niavarani und Georg Hoanzl

Alles Prater! Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“

Wiens schönste Schanigärten und spannendste Freizeitprojekte 2021 mehr