th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Nicht vergessen: Wertkarte registrieren

Seit Jahreswechsel müssen neu gekaufte SIM-Karten registriert werden

Nach dem 1. September können unregistrierte Wertkarten nicht mehr aufgeladen werden.
© wko/Inlhouse Nach dem 1. September können unregistrierte Wertkarten nicht mehr aufgeladen werden.

Seit Jahreswechsel müssen neu gekaufte SIM-Karten registriert werden - egal  ob Wertkarte („Prepaid”) oder Vertrag („Postpaid”), herkömmlicher Sprachtarif oder reiner Datentarif im mobilen WLAN-Router. SIM-Karten-Nutzer mit Vertrag haben schon bei Vertragsabschluss ihre notwendigen Daten angegeben.

Bis zum 1. September 2019 nachholen

Aber auch bereits vor Jahreswechsel bestehende Nutzer von Wertkarten müssen die Registrierung ihrer bis dahin anonymen SIM-Karten bis zum 1. September 2019 nachholen. Passiert das nicht, kann die Karte nicht mehr aufgeladen und nach Verbrauch des Guthabens nicht mehr aktiv genutzt werden. Der Betreiber muss Namen, akademischen Grad und Geburtsdatum erfassen. Bei juristischen Personen wie Vereinen oder GmbH muss eine vertretungsbefugte Person einen geeigneten Registerauszug vorlegen.

Meist kostenlose Möglichkeit über das Internet zur Registrierung

Die Betreiber dürfen für die Registrierung Entgelte verlangen. Meistens gibt es aber eine kostenlose Möglichkeit über das Internet. Manchmal verlangen Vertriebspartner und Handyshops eine Aufwandsentschädigung, wenn sie die Registrierung durchführen. Auf der Website der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) finden Sie die Links zu den Registrierungs-Informationen von rund 20 Betreibern.

Das könnte Sie auch interessieren

Ab 1. Dezember gilt in Tschechien ein neues Mautsystem. Auch jene Firmen, die im alten Mautsystem bereits registriert sind, müssen sich neu registrieren.

Trifft mich das neue Mautsystem in Tschechien? Fragen und Antworten

Tausende Wiener Unternehmer lassen sich von den Experten der Wirtschaftskammer Wien beraten. Ein Auszug der aktuellen Fragen. mehr

LKW

Lkw-Maut: Die neuen Tarife ab 2020

Seit Ende August stehen die Mauttarife für 2020 fest. Die Verordnung sieht eine neue Kategorie für E-Fahrzeuge vor. Die externen Kosten für Luftverschmutzung werden den Fahrzeugen der höchsten Emissionsklasse ab dem nächsten Jahr voll angerechnet. mehr