th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neues Kursprogramm macht fit für Beruf und Karriere

Neues Kursbuch WIFI Wien der Wirtschaftskammer Wien mit über 3.000 Kursangeboten am Puls der Zeit erschienen - Blended Learning ist gekommen, um zu bleiben – WIFI-Lernplattform künftig als Bonus – Neue Kooperationen mit der Wirtschaft

WIFI Wien
© WIFI Wien

3.000 Aus- und Weiterbildungsangebote in vielfältigsten Themenbereichen und auf allen Bildungsniveaus umfasst das neue kostenlos erhältliche WIFI Wien-Kursprogramm auf kompakten 310 Seiten – . Von Werkmeisterschule und Werbe Akademie über Berufsreifeprüfung und Duale Akademie bis hin zu den Masterprogrammen der Berufsakademie – auch dieses Jahr entspricht das breite Angebot des Kursbuchs punktgenau den Anforderungen der Wirtschaft. Unter dem Motto „Lern, was in dir steckt“ lädt das Kursprogramm Bildungsinteressierte ein, aktiv zu werden und in neues Wissen zu investieren. „Weiterbildung ist so wichtig wie noch nie, um den Herausforderungen einer Arbeitswelt, die sich ständig im Wandel befindet, zu entsprechen. Denn nur wenige üben ihren erlernten Beruf bis zur Pension aus und Menschen, die ihre Qualifikationen erweitern, haben bessere Chancen am Arbeitsplatz“, weiß Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christian Faymann, M.A., Institutsleiter des WIFI Wien der WKW.

„Egal auf welchem Gebiet, regelmäßige Weiterbildung hilft, um mit dem technologischen Wandel und der Digitalisierung in der Arbeitswelt Schritt zu halten.“
Christian Faymann

Frischer Wind und ein Bonus im Angebot

Nach wie vor sind Fachkräfte in der Software-Entwicklung, der IT-Security, der Netzwerkadministration und -technik, der Logistik, im eCommerce, im Innovationsmanagement, im Gesundheitsbereich, in der Pflege, in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, der Elektromobilität sowie der Energie- und Umwelttechnik sehr gefragt. Auch HandwerkerInnen werden von vielen Betrieben händeringend gesucht, etwa ElektrikerInnen oder Installateurlnnen. „Genauso wichtig wie technisches und digitales Know-how ist die Weiterbildung im Bereich soziale und kommunikative Kompetenz. Aspekte wie Führen im digitalen Zeitalter oder Kommunikation mit virtuellen Teams sind heute aus unserem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken. Diese neuen Anforderungen der Arbeitswelt brachten eine Neuausrichtung der WIFI-Kurse und Lehrgänge mit sich. Das WIFI Wien-Team hat ganze Arbeit geleistet und frischen Wind in das Angebot gebracht“, betont Faymann.  

Setzen weiterhin auf Blended Learning

2.000 WIFI Wien-TrainerInnen gestalten mit zeitgemäßer Methodik und Didaktik spannende, erwachsenengerechte und interaktive Trainings und sorgen so für den hohen Standard der Lernformate. „Wir setzen bei unserem gesamten Bildungsangebot auch weiterhin auf Blended Learning, also die Kombination von digitalem Lernen und Präsenzlernen. Unsere KursteilnehmerInnen schätzen die flexible Variante des modernen Lernens mit unterschiedlichen Formaten“, sagt Faymann. Als Bonus für alle KundInnen steht die WIFI-Lernplattform  ab dem Kursjahr 2022/2023 kostenlos zu jedem Kurs zu Verfügung.

Direkter Draht in die Wirtschaft

2022 steht im Zeichen der Kooperation. Das WIFI Wien pflegt die Nähe zur Wirtschaft und intensiviert die Zusammenarbeit mit externen PartnerInnen, um neue Vertriebs-, Produkt- und Förderkooperationen aufzubauen – mit dem Ziel, praxisnahe Bildungsangebote anzubieten und zu vertreiben. Netzwerke innerhalb der Wirtschaft, Kooperationen mit der Stadt Wien und ein aktiver Austausch mit Unternehmen sorgen für die Nähe zur Praxis und ermöglichen Bildung am Puls der Zeit. Mit an Bord sind 2022 der Fuhrparkverband Austria, die einzige Netzwerk- und Informationsplattform für Unternehmen und Flottenmanager in Österreich, der österreichische Linde Fach-Verlag, die Stadt Wien, die Wiener Börse, das EuroCC National Competence Centre Austria an der TU Wien, die FH Wien der WKW und – im Rahmen des Projekts fit4internet – das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Auch die Werbe Akademie des WIFI Wien freut sich über den neuen Kooperationspartner für die Diplom-Lehrgänge Online Marketing und Social Media Management, die Österreichische Marketing Gesellschaft ÖMG. „Gemeinsam mit PartnerInnen aus der Wirtschaft schaffen wir bestmögliche Rahmenbedingungen, um Fachkräfte mit aktuellstem Know-how, Soft Skills und digitalen Kompetenzen weiterzubilden und damit individuelle Karrierechancen zu eröffnen“, so Faymann.

Investition in die Zukunft fördern

Einen ersten Überblick über Fördermöglichkeiten für Lehrlinge, Erwerbstätige, UnternehmerInnen und Arbeitssuchende sowie über Förderstellen finden Bildungsinteressierte unter www.wifiwien.at/foerderungen. Für gezielte Beratungen empfiehlt sich der Besuch einer kostenlosen Förder-Infoveranstaltungen am WIFI Wien. „Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um in die berufliche Zukunft zu investieren. Die rasche digitale Entwicklung, die Herausforderungen des Klimawandels und der steigende Bedarf an sozialen Dienstleistungen eröffnen vielfältige Berufschancen“, ist Faymann überzeugt.

 

Tipp!

WIFI Online Infotage

Von 20. bis 23. Juni 2022 von 15 bis 20 Uhr finden die WIFI Online Infotage unter  statt. Das WIFI Wien lädt zur kostenlosen Präsentation des neuen Kursangebots in über 70 Online-Live-Infoterminen und an virtuellen Beratungsständen.


 

Das könnte Sie auch interessieren

Michael Murg (1.v.l.) und das Team von Brickwise

Investment in frische Ideen

Start-ups brauchen Kapital, um ihre Ideen umzusetzen. Es wird unter anderem von Private Equity Fonds zur Verfügung gestellt. Etabliert sich Wien als Fondsstandort, wäre das ein entscheidender Vorteil auf dem Weg aus der Krise. mehr

IM-Stv Christian Adamovic, Spartenobfrau Smodic-Neumann, IM Georg Senft, IGF Leonhard Palden, Ausschussmitglied Andreas Springsholz

Erster Wiener Sicherheitstag ein voller Erfolg

Schlosserinnung lud zum ersten Wiener Sicherheitstag –Senft: „Nachfrage nach neuester Sicherheitstechnologie boomt.“ mehr

Scheckübergabe: Roswitha Zink mit Michael Ludwig und Walter Ruck

Ludwig/Ruck Benefizfußball-Turnier: Der Ball rollte für den Lichtblickhof

Prominente Kicker aus Wirtschaft, Politik, Sport, Kultur und Medien spielten bei der Wiener Austria für den guten Zweck mehr