th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neu im Bezirk

In Wien entstehen jeden Tag neue Betriebe mit spannenden Geschäftsideen. Hier eine Auswahl der aktuellen Neugründungen

Julia Hauer: „Meine Aromapraxis ermöglicht mir, meine Erfahrungen und Erfolge an meine Klienten weiterzugeben.  Und das freut mich sehr.”
© Matjaz Stefanic Julia Hauer: „Meine Aromapraxis ermöglicht mir, meine Erfahrungen und Erfolge an meine Klienten weiterzugeben. Und das freut mich sehr.”

8., Josefstadt

Klare Schnitte & außergewöhnliche Muster

Die Mode-Designerin Magdalena Maria Muszynska setzt auf besondere Schnitte, Farben und einzigartige Muster. Seit kurzem befindet sich der Shop ihrer Labels MaMaMu und theSHIRT modular system mitten im 8. Bezirk. Anstatt an saisonaler Mode orientiert sich das Label an thematischen Linien. Im neuen Shop präsentiert die Mode-Designerin neben ihrer eigenen Modelinie auch ausgewählte Accessoires anderer Labels und lädt andere Künstler zu gemeinsamen Events und Sales in thematischen Pop-Up Stores. „Ich setze bei den Stücken auf moderne Technologien und auf modular kombinierbare Elemente”, erklärt Muszynska, MaMaMu, Lange Gasse 14, E office@mamamu.at

W MaMaMu

 

10., Favoriten

Wohlfühlen mit den Essenzen der Natur

Chronische Krankheiten, Probleme mit der Haut, Schlaflosigkeit, Unwohlsein - das alles können die Folgen eines seelischen Ungleichgewichts sein. „Die Natur bietet uns wertvolle Rohstoffe, die uns helfen, zu unserer Balance zu gelangen und uns in schwierigen Lebenssituationen begleiten”, erklärt Julia Hauer. In ihrer „Aromarei” bietet sie Aromatherapie, die das Wohlbefinden der Klienten stärken und Selbstheilungskräfte aktivieren sollen. „Aromatherapie lässt sich sehr gut an Menschen jeglichen Alters, auch bei Schwangeren, Babys und Kleinkindern anwenden. Sie kann auch komplementär zur konventionellen Medizin sowie zu den meisten anderen ganzheitlichen Behandlungsformen angewandt werden”, betont die zertifizierte Aromapraktikerin. Aromarei, Moselgasse 27/2/2, T 06767419340, E info@aromarei.at

W Aromarei

 

Neu im Web

Mit Krabbeltieren über den Tellerrand blicken

Ein Blick über den Tellerrand ist der Anfang einer großen Idee, befand Christoph Thomann und gründete Zirp. „Zirp besteht aus vielen motivierten Menschen, und wir haben nur eine Mission: Wir wollen Menschen mit essbaren Insekten eine Möglichkeit zur nachhaltigen und gesunden Ernährung anbieten, die zudem köstlich schmeckt”, so Thomann. Die Vorurteile gegenüber Insekten zum Essen sind groß, diese wollen sein Team und er abbauen und Tabus in den Köpfen brechen, „Wir wollen etwas für den Klimaschutz tun, indem wir Denkmuster verändern und gemeinsam mit unseren Kunden über den Tellerrand blicken.” Thomann liefert einige seiner Krabbeltier-Produkte - im Online-Shop gibt es verschiedene gewürzte Knabberartikel mit Heimchen, Heuschrecken, Mehlwürmern oder auch in Form von Pasta, Pesto und Saucen - bereits an die Supermarktkette Merkur. Immer wieder veranstaltet er auch Kochkurse mit Tipps, wie Insekten richtig zuzubereiten sind. Zirp Insects GmbH, 069912344978, E zirp@zirpinsects.com

W Zirp Insects GmbH




Das könnte Sie auch interessieren

WKBG-Projektleiter Philipp Weilguni, Unternehmer Philipp Pracser mit seinem Sohn, die WKBG-Vorstände Kurt Fleischhacker und Gaston Giefing sowie die Betriebsleiterin der Blumenwiese Christina Tran.

Erfindergeist, unternehmerischer Mut und eine Finanzierung von der WKBG

Die Wiener Kreditbürgschafts- und Beteiligungsbank (WKBG) ermöglicht es Unternehmern wie Philipp Pracser, ihre Ideen umzusetzen. Er hat mit ihrer Unterstützung das Kapital für die Ausstattung und für verschiedene Erweiterungen seiner Lokale aufgestellt. mehr

Gourmet-Chef Herbert Fuchs (M.) in der Entwicklungsküche mit Claudia Ertl-Huemer (Geschäftsfeldleiterin) und Küchenchef Markus Stacherl.

Auf die Umwelt schaut man eben

Beim Wiener Unternehmen Gourmet wird im großen Stil gekocht. Und zwar portionsgenau für rund 5400 Schulen, Kindergärten, Sozialeinrichtungen und Unternehmen in Österreich und Deutschland. Ganz besonders engagiert sich Gourmet dabei auch für die Umwelt. mehr