th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Neu im Bezirk

In Wien entstehen jeden Tag neue Betriebe mit spannenden Geschäftsideen. Hier eine Auswahl der aktuellen Neugründungen.

Gabriele Pühringer: „Ich schöpfe aus den Erfahrungen als Kunsttherapeutin und dem intuitiven Gefühl für Menschen und Räume.”, Foto r.: Drahtobjekt von Inge Lasser (Künstlerin aus Pühringers Galeriekreis).
© Georg Oberweger Gabriele Pühringer: „Ich schöpfe aus den Erfahrungen als Kunsttherapeutin und dem intuitiven Gefühl für Menschen und Räume.”, Foto r.: Drahtobjekt von Inge Lasser (Künstlerin aus Pühringers Galeriekreis).

7., Neubau

Hippes japanisches Modedesign

Shinya Abe startete 2004 mit RelaxGarden London Shoreditch den ersten auf japanische Indie-Mode-Labels spezialisierten Concept Store in dem hippen Bezirk im Osten Londons. Durch seine sorgfältig ausgewählte Kombination von Labels und seinen Stil wurde der Concept Store rasch zum Hot Spot für junges japanisches Modedesign. Vor kurzem hat Abe eine Wien Dependance eröffnet mit einer Kombination aus seiner Mode und ausgesuchten Modellen und Accessoires anderer japanischer und südkoreanischer Indie-Labels. „Die passenden Accessoires sind Teil des Konzepts, um sie zu finden, reise ich zur Recherche nach Südkorea und Japan zu kleinen, unabhängigen Designern." RelaxGarden, Neubaugasse 59, E relaxgardenvienna@gmail.com

W RelaxGarden

 

9., Alsergrund

Mit Liebe zum kreativen Ausdruck

„Bei mir dreht sich alles um die Kunst und den Schöngeist”, erklärt Gabriele A. Pühringer, Galeristin, Raumgestalterin und Künstlerin. In ihrer Galerie art.mosphaere können Kunden ein Geschenk eines Künstlers erwerben oder Unternehmer können sich Inspirationenen für die Gestaltung eines „Raums der Stille” in ihrem Betrieb holen. „Natürlich finden bei mir auch Kunden, die ihre Immobilie vor dem Verkauf noch liebevoll optimieren wollen, künstlerischen Input und kreative Ideen”, so Pühringer. Mit großer Freude organisiert die Unternehmerin darüber hinaus die „flying gallery”, die Synergien zwischen Kunst und Wirtschaft entstehen lässt. Pühringer sieht sich als „Impulsgeberin für eine verfeinerte Welt, wo die liebevolle Zuwendung im Mittelpunkt steht”. art.mosphaere, Servitengasse 10/18, T 06764400100, E gabriele@art-mosphaere.at

W art.mosphaere

 

14., Penzing

Esskultur & noch sehr viel mehr

Herbert Emberger ist Inhaber der Handelsagentur Emberger. Nach 30 Jahren in Verkaufspositionen bei nationalen und internationalen Firmen bietet er seine Leistungen im Non Food-Bereich nun selbstständig unter dem Namen „emberger - Esskultur und mehr..." an. Im Sortiment finden sich Marken wie z.B. Berkel Schneidemaschinen - mit der österreichweit größten Schneidemaschinen Erlebnisausstellung- , illy, Villeroy & Boch, Le Creuset, Berndes, Marcato Nudelmaschinen, Tramontina, Pyrex, Porsche Messer, Berndorf, Chilly´s bottles. „An Wochenenden begeistern wir unsere Kunden mit Produktvorführungen wie „,Nudeln selber machen - leicht gemacht' oder ,Berkel - Schinkenspezialitäten aus aller Welt'”, erzählt der Unternehmer, dem seine Verkaufsphilosophie „Verkaufen mit Herz” ein „ganz und gar persönliches Anliegen ist”. emberger - Esskultur und mehr... im Auhofcenter, Albert-Schweitzer-Gasse 6, Shop 142, T 0664/3351741, E herbert@emberger.or.at

W emberger - Esskultur und mehr..



Das könnte Sie auch interessieren

Arkadi Jeghiazaryan hat sich mit 19 Jahren selbstständig gemacht. Mit seinem Technonogie-Start-up will er die Welt verändern.

Die Strukturanalyse war so wichtig

Das Technologie-Start-up Amlogy entwickelt sich dank Beratung weiter mehr

Optiker Werner Pichler und sein Sohn Marco Pichler bieten in ihrem „Wohnzimmer für Brillenträger” auch Brillen gefertigt aus Schallplatten.

Ein Vater geht für seinen Sohn voran

Werner Pichler hat mit 57 Jahren sein Angestellten-Dasein aufgegeben und sich als Optiker selbstständig gemacht. Die harte Arbeit und das Risiko nahm er gerne auf sich - für seinen Sohn Marco. mehr