th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

Mutlos in die Zukunft? Niemals!

Unternehmerischer Mut ist auch bei den leitenden Angestellten größerer Betriebe weit verbreitet. Die Mehrheit fühlt sich durch ihren Arbeitgeber dabei gut unterstützt.

Mutlos
© (l.) Rido/Shutterstock, (r.) Viorel Sima/Shutterstock

Rahmenbedingungen wie Entscheidungsfreiheit, Fehlerkultur und Offenheit für Innovationen passen größtenteils, zeigt eine Befragung des Hernstein Instituts für Management und Leadership der Wirtschaftskammer Wien. Allerdings sind Mut, der Drang zu Neuem und die Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber nicht auf allen Managementebenen gleich stark ausgeprägt: Das obere Management bewertet seine Einstellungen, sein Handeln und die Rahmenbedingungen im Betrieb zu allen zentralen Fragestellungen signifikant besser als das untere Management . So meinen nur 39 Prozent der Befragten des unteren Managements, dass das Unternehmen mutig ist - gegenüber 70 Prozent des oberen Managements. Die untere Managementebene drängt also zu mehr Mut, so der Hernstein Management Report und schließt daraus: „Die Ergebnisse sind ein Signal an Unternehmen, positive Impulse in Richtung mehr Innovation zu setzen”.

Mutlos
© (l.) Rido/Shutterstock, (r.) Viorel Sima/Shutterstock


Das könnte Sie auch interessieren

  • Fakten
Konjunktur

Konjunktur kühlt 2019 deutlich ab

„Wie schon 2017 waren im Vorjahr die Bundesländer mit einem hohen Industrieanteil und einer hohen Exportquote im Vorteil, da sie von der guten globalen Konjunktur am meisten profitieren konnten, so UniCredit Bank Austria Chefökonom Stefan Bruckbauer. Auch der private Konsum stieg überall kontinuierlich an. mehr

  • Fakten
Geschäftsreisen

Milliardenmarkt Geschäftsreisen

Für Geschäftsreisen geben die heimischen Unternehmen Milliarden aus. Im Jahr 2017 waren dies fast 3,2 Milliarden Euro, ergab eine aktuelle Untersuchung der Austrian Business Travel Association (abta) in Zusammenarbeit mit der Statistik Austria. mehr