th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Monika Tatrai: FilzOase

Wiener EPU Gesichter und Geschichten

© Monika Tatrai

Ich bin seit seit 2007 selbständig. Unter dem Namen FilzOase biete ich Workshops für textile Techniken an- hauptsächlich Filzen. Ich biete kompetente Beratung, wenn jemand Fragen zum Filzen- über verschiedene  Filztechniken und Wolle hat und sie bekommen auch Material zum Selbermachen bei mir. Es gibt auch Unikate die ich selbst entwerfe und auch herstelle. Meine Kunden sind vor allem Frauen zwischen 6 J- 70 J., die kreativ sein möchten, ein Handwerk ausprobieren wollen und mit Naturmaterialen wie Wolle, gerne arbeiten.

Ich bin gerne ein Ein-Personen-Unternehmen, denn ich bin meine eigene Chefin!
Monika Tatrai

Arbeit mit eigenen Händen ist mir wichtig

Als Ein-Personen-Unternehmen, kann ich meine Ideen am besten umsetzen. Die Arbeit mit meinen eigenen Händen ist mir wichtig wichtig, da ich wie die Künstler; das Wissen über Wolle, ihre Qualitäten und Eigenschaften, die ich langjähriger Erfahrung gesammelt habe, ausprobieren kann. Das kann ich als EPU perfekt vermitteln. Ich bin gerne ein Ein-Personen-Unternehmen, denn ich bin meine eigene Chefin. Dadurch habe ich puncto Unternehmensführung und Disziplin viel gelernt, was mir auch sehr viel Spaß macht, denn auch die wirtschaftliche Dimension meines Berufes ist sehr interessant. Für mich ist mein Beruf eine wirkliche Berufung, daher hat Wachstum für mich auch nicht einen so hohen Stellenwert.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Andreas Greif, Inhaber des Unternehmens Miranda Weissenfeld, in seinem Verkaufslokal in der Domgasse. Der Betrieb Miranda Weissenfeld erzeugte früher Faschingskostüme, heute werden nur noch einzelne Teile wie Polizei- und Eisenbahnerkappen hergestellt.

Wo die närrische Saison für gute Geschäfte sorgt

In Wien gibt es eine Reihe von Betrieben, die dank ihres Angebots in der närrischen Zeit Hochsaison haben - vom Fachhandel für Faschingsbedarf über den Kostümverleih bis zur Manufaktur für Faschingsschminke und Scherzartikel. mehr

  • Neu im Bezirk
„Unser Motto lautet: Sie suchen - wir finden. Alles rund um Wein und Spirituosen”,  so Leopold Kiem, der neben seinem Getränkesortiment und - falls vom Kunden gewünscht - der Getränkeauswahl - auch Weinschulungen und Vorträge anbietet.

Neu im Bezirk

In Wien entstehen jeden Tag neue Betriebe mit spannenden Geschäftsideen. Hier eine Auswahl der aktuellen Neugründungen. mehr