th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EU-Preis für Wiener Mobilitätswoche

Die Europäische Kommission hat Wien für das vielfältige Programm im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche ausgezeichnet. Zu diesem Erfolg hat die Wirtschaftskammer Wien maßgeblich beigetragen.

Mobilitätswoche
© wkw/Preusser Auch EU-Kommissar Johannes Hahn (l.) unterstützte die WK Wien-Aktionen anlässlich der Mobilitätswoche (im Bild mit Alexander Biach, Direktor-Stv. der WK Wien und DI Andrea Faast, Abteilungsleiterin Stadtplanund und Verkehrspolitik in der WKW)

Die Mobilität der Zukunft sieht anders aus als jene heute. Vor allem in Städten. Vieles wird geteilt, der Ressourcenverbrauch wird sinken, der Verkehr wird „intelligent”. Einiges davon ist jetzt schon möglich. All das zu zeigen, war das Kernanliegen der Europäischen Mobilitätswoche im vergangenen September. In Wien haben sich zahlreiche Unternehmen, Organisationen und die Stadt in herausragender Weise in der Aktionswoche engagiert, fand eine Expertenjury, die im Auftrag der Europäischen Kommission die Stadt mit dem besten Angebot ermittelt hat. 

WK Wien auch heuer wieder dabei

Wien setzte sich im Finale gegen Prag (Tschechien) und Granada (Spanien) durch. Und das vor allem wegen der vielen Events, die die Wirtschaftskammer Wien veranstaltete: Etwa exklusive Führungen im Siemens Mobility Werk oder im Klima-Wind-Kanal von Rail Tec Arsenal. Außerdem gab es Elektro- und Hybridfahrzeuge zu testen, Verkehrssicherheitsworkshops für 400 Donaustädter Schüler, ein Mobilitätsfest im Quartiersmanagement Standpunkt Liesing und vieles mehr. Besonderes Highlight war das Mobilitätsfrühstück mit EU-Kommissar Johannes Hahn für Fuhrparkunternehmen. Thema: Der Umstieg auf alternative Antriebe. Die Europäische Mobilitätswoche findet jedes Jahr von 16. bis 22. September statt. Die WK Wien wird auch heuer an vorderster Front mitwirken.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Wirtschaftsnachrichten
Die Allianz für ein gesünderes Österreich: Alexander Biach, Thomas Szekeres, Walter Ruck und Markus Grießler (v.l.)

Allianz für ein gesünderes Österreich fordert Steuerbonus für Freizeitsportler

Wirtschaftskammer Wien, Ärztekammer Wien und Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger präsentieren Vorschläge–Ziel: Steigerung der Gesundheit, Bekämpfung von Zivilisationskrankheiten, Entlastung des Gesundheitssystems mehr

  • Wirtschaftsnachrichten
Börsenmakler vor Computern

Wirtschaftskammer Wien fordert Maßnahmen zur Belebung des heimischen Kapitalmarkts

83 Prozent der Unternehmer fordern einfachere Kapitalmarkt-Regelungen – Mehr KMU an die Börse und Börsekraft auf internationales Niveau anheben mehr

  • Wirtschaftsnachrichten

Mehr Wertschätzung für Leistung von Kleinstunternehmern

Es braucht keine neuen Studien, sondern endlich vernünftige Rahmenbedingungen für die Wirtschaftstreibenden – Biach: „Kommunale Aufträge gerechter verteilen“ mehr