th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mit Sicherheit eine gute Idee

International tätiges Unternehmen setzt auf die AußenwirtschaftsCenter

Das Büro von ASQS in Bangkok übernimmt die Betreuung und die Akquise der Kunden im Raum Asien Pazifik. v.l.: Piyanat Noosawat, Nat-rada Wattanawitittamrong, Chanidapa Kittakoub, Preaw Wongsaree und ASQS-CEO Günther Schindl
© ASQS Ltd Das Büro von ASQS in Bangkok übernimmt die Betreuung und die Akquise der Kunden im Raum Asien Pazifik. v.l.: Piyanat Noosawat, Nat-rada Wattanawitittamrong, Chanidapa Kittakoub, Preaw Wongsaree und ASQS-CEO Günther Schindl

Reisen mit dem Flugzeug wird immer sicherer. Das Wiener Unternehmen ASQS (Advanced Safety & Quality Solutions) leistet einen wichtigen Beitrag dazu. „Entdeckt beispielsweise ein Pilot eine Unregelmäßigkeit während eines Fluges, so kann er diese Information in unserer Software eingeben. Diese Daten werden im Anschluss von der zuständigen Abteilung analysiert, um operationelle Risiken zu minimieren und dadurch mögliche Vorfälle zu vermeiden”, sagt Günther Schindl, Geschäftsführer des Software- und Beratungsunternehmens. ASQS macht einen Großteil des Umsatzes in der Luftfahrt, viel davon im Ausland. Daher hält das Unternehmen weltweit Kontakt zu vielen AußenwirtschaftsCenter der Wirtschaftskammer. Dort hat man sie beraten, als sie eine Zweigstelle in Asien ins Auge fassten. „Das Büro der Wirtschaftskammer hat uns bei der Sondierung der Möglichkeiten geholfen und den Anwalt empfohlen, der dann uns durch den Gründungsprozess geleitet hat”, so Schindl. Er hat sich schließlich für Thailand entschieden und beschäftigt in seinem Büro in Bangkok nun fünf Mitarbeiter, die sich um die Kundenbetreuung und die Kundenakquise im asiatischen Raum und in Australien kümmern.

„Wir wussten gar nicht, dass es für Auslandsinitiativen eine Förderung gibt. Darüber hat uns Peter Mayrhofer von der WK Wien informiert”
Günther Schindl

So konnten sie einen Zuschuss zu den Markteintrittskosten bekommen. Die Expansion ist damit aber nicht zu Ende - als nächstes will ASQS ein Büro in Mexiko eröffnen. „Sich bei der Kammer beraten zu lassen, ist mit Sicherheit eine gute Idee”, meint Schindl. 2017 wurde ASQS zum „Born Global Champion” gekürt. Der Preis zeichnet der junge Unternehmen aus, die weltweit tätig sind, innovative Produkte und Dienstleistungen anbieten und internationales Wachstum zeigen. 2018 machten sie dann den zweiten Platz beim Exportpreis in der Kategorie Information und Consulting.

Internationalisierungsscheck für einen grenzüberschreitenden Markteintritt

Das go-international Team des Außenwirtschaftsservice unterstützt Wiener Unternehmen, die neue Märkte erobern wollen. Einerseits durch Beratungen und Veranstaltungen, andererseits durch die Kofinanzierung von Markteintrittskosten. Einen 50-Prozent-Zuschuss bis zu 5000 (Europa) bzw. bis zu 10.000 Euro (Fernmärkte) gibt es zu externen Kosten für Marketing, Digitalisierung, Beratung, Reisen oder Veranstaltungen. Der Leistungszeitraum beginnt mit dem Datum der Online-Antragstellung über das Förderkonto und endet spätestens am 31. März 2021. Darüber hinaus unterstützt die Außenwirtschaft Austria mit ihrem weltweiten Netzwerk Betriebe bei ihren Internationalisierungsbestrebungen. Mehr als 100 Stützpunkte auf der ganzen Welt sind für die österreichischen Betriebe da.



Das könnte Sie auch interessieren

Ein Ausbleiben von Prüfungen kann Arbeitssysteme und Organisationen massiv gefährden. Unterstützung bieten Helmut Niessner, Alexander Stolar (v.l.).

Neu im Bezirk

In Wien entstehen jeden Tag neue Betriebe mit spannenden Geschäftsideen. Hier eine Auswahl der aktuellen Neugründungen. mehr

V.r.: Firmenchefin Martina Grotte, Gremialobmann Erwin Bugkel, Seniorchefin Lydia Grotte und Gremialgeschäftsführer Andreas Gurghianu.

Papier-Nahversorger mit Tradition und Zukunftsideen

Wirtschaftskammer Wien gratuliert zum 50-Jahr-Jubiläum mehr