th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ludwig/Ruck Benefizfußball-Turnier: Groß aufgespielt für den guten Zweck

Prominente aus Politik, Wirtschaft, Sport sowie Kultur und Medien ließen auf der Hohen Warte den Ball laufen. Der Erlös geht heuer an die Stiftung Kindertraum.

Michael Ludwig, Gerda Schönsgibl und Walter Ruck
© Florian Wieser Michael Ludwig, Gerda Schönsgibl und Walter Ruck
Es war ein prächtiger Fußball-Nachmittag gestern Samstag auf der Hohen Warte. Strahlendes Wetter erhöhte die Spielfreude noch einmal kräftig. Nach einer Corona-bedingten Pause im Vorjahr konnten Bürgermeister Michael Ludwig und Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck ihr schon traditionelles gemeinsames Benefizfußball-Turnier wieder veranstalten. Das Ludwig/Ruck Benefizfußball-Turnier wurde heuer als 3G-Event ausgetragen. 
„Wie in der Wirtschaft geht es auch am Rasen um Teamgeist, Zusammenarbeit, Einsatz und Motivation."
Walter Ruck

Ich freue mich sehr, dass wir heuer wieder gemeinsam für den guten Zweck kicken konnten und dass die Spiele ausgesprochen fair ausgetragen wurden. Gleichzeitig können wir damit Kinder unterstützen, mit denen es das Schicksal nicht so gut gemeint hat“, bilanziert WKW-Präsident Walter Ruck.

Ludwig: Großartige Fußballfest

Bürgermeister Michael Ludwig ergänzt: „Als Spielmacher und Kapitän der Stadt Wien weiß ich, wie wichtig es ist, dass das Team zusammenhält und auch respektvoll miteinander umgeht. Nur durch die gemeinsame Anstrengung, die manche Gegensätze überwindet, gelingt es, große Ziele zu erreichen. Das gilt für den Fußball genauso wie für die Politik. Ich danke allen Beteiligten für das großartige Fußballfest!“

5.000 Euro erspielt

Gewonnen hat übrigens das Team Sport und Kultur mit Kapitän Günther Marek. Er hatte u.a. Ex-Rapid-Tormann Raimund Hedl (allerdings als Feldspieler zugange und auch mit vier Treffern Torschützenkönig), Schauspieler Christian Spatzek, Ruder-Weltmeister Christoph Schmölzer und Fußball-Legende Frenkie Schinkels in seinen Reihen. In den vier Teams beim Ludwig/Ruck Benefizfußball-Turnier war auch eine Reihe weiterer Prominente in den Aufstellungen zu finden. Neben den Kapitänen Michael Ludwig (mit Spielerinnen und Spielern aus allen im Gemeinderat vertretenen Parteien), Walter Ruck, und Paul Tesarek liefen u.a. auf: Flughafen-Vorstand Julian Jäger, IV-Geschäftsführer Johannes Höhrhan und WKW-Vizepräsident Hans Arsenovic.


Der Erlös des heurigen Benefizturniers geht an die Stiftung Kindertraum. Sie erfüllt Herzenswünsche von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen oder schweren Krankheiten. Insgesamt wurden 5.000 Euro erspielt. Als Vertreterin der Stiftung Kindertraum nahm Wirtschaftstreuhänderin Gerda Schönsgibl den Scheck entgegen.


Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinsam. Das ist unser Wien - Bürgermeister Michael Ludwig und WK Wien-Präsident Walter Ruck präsentieren die neue Kommunikationsoffensive

Gemeinsam für Vielfalt und Weltoffenheit in Wien

Wirtschaftskammer Wien und Stadt Wien setzen sich für unternehmerische Vielfalt ein und starten am 16. Mai eine neue Kampagne: „Gemeinsam. Das ist unser Wien mehr

Bohrer

Partner bei der Genehmigung von Betriebsanlagen

Wirtschaftskammer Wien-Experten wie Franz Tanzer beraten Unternehmer, die eine Genehmigung für ihre Betriebsanlagen brauchen. Je früher sie eingebunden werden, desto besser. mehr

Betriebshilfe

Unternehmerin und Mutter – Betriebshilfe unterstützt

Die Wochen rund um die Geburt eines Kindes sind für Unternehmerinnen besonders herausfordernd. Damit der Betrieb nicht stillsteht, können sie Betriebshilfe in Anspruch nehmen. mehr