th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Lösungen finden, bevor Probleme entstehen

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer

Walter Ruck
© ian ehm

Jedes Wiener Unternehmen ist auf die verlässliche Versorgung mit Waren angewiesen. Und in Wien funktioniert das auch reibungslos. Dafür sorgen hervorragende Logistiker, Spediteure, Transporteure und Kleintransporteure. Doch wird das auch in Zukunft noch möglich sein, wenn Wien zwei Millionen Einwohner hat und auch das Umland stark gewachsen ist? Wird jeder weiterhin seine Waren pünktlich bekommen können, wenn das Verkehrsaufkommen im Großraum Wien noch weiter zunimmt und die Umweltvorgaben steigen?

Projekts Logistik 2030+

Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigten sich rund 300 Unternehmer und andere Fachleute im Rahmen des Projekts Logistik 2030+, das wir gemeinsam mit der Stadt Wien, der Wirtschaftskammer Niederösterreich und dem Land Niederösterreich gestartet haben.

Im Zuge des Projekts unterstützen wir auch Unternehmen, die neue, innovative Lösungen für die Logistik der Zukunft entwickeln. Einige vielversprechende Pilotprojekte gibt es dazu bereits.
Walter Ruck

Versorgungssicherheit ist Grundbedingung

Mir ist dieses Thema sehr wichtig, weil Versorgungssicherheit eine Grundbedingung für unsere Unternehmen in Wien ist. Jeder baut darauf sein Angebot auf. Wir müssen daher auch in Zukunft sicherstellen, dass jeder Betrieb darauf vertrauen kann. Dazu ist es notwendig, Lösungen zu finden, bevor Probleme entstehen. Es ist dies auch die Chance für spannende Innovationen, mit denen wir zum Vorreiter werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Walter Ruck

Über den Tellerrand schauen, zahlt sich aus

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer mehr

Innungsmeister Alexander Eppler

Eppler: Echte Handwerksarbeit ist kein standardisiertes Massenprodukt

Wiens Innungsmeister Alexander Eppler zur Geiz-ist-geil-Mentalität und dem Umstand, dass Handwerker heute jeden Schritt ihrer Arbeit dokumentieren müssen. Ein besonderes Anliegen ist dem Branchenvertreter die Aus- und Weiterbildung von Unternehmern und Mitarbeitern. mehr

Walter Ruck

Wiens Betriebe wollen praxisnahe Ausbildung

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer mehr