th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Legal im Netz: Wie Gesetze die Arbeit von Influencern verändern

Erfolgreiche Infoveranstaltung der Sparte Information und Consulting der Wirtschaftskammer Wien

Spartenobmann Martin Heimhilcher, Bundesminister Gernot Blümel und Unternehmerin Sandra Thier führten durch den Abend.
© Florian Wieser Spartenobmann Martin Heimhilcher, Bundesminister Gernot Blümel und Unternehmerin Sandra Thier führten durch den Abend.

Ob Blogger, Instagrammer oder Youtuber – das Internet bietet heute viele Möglichkeiten für unternehmerisches Handeln. Doch gilt es auch im virtuellen Raum die geltenden Regeln einzuhalten: Denn viele Regeln, die für klassische Unternehmer gelten, müssen auch im virtuellen Raum beachtet werden.

„Wir haben zahlreiches positives Feedback bekommen – und konnten viele junge Unternehmer unterstützen“.
Martin Heimhilcher

Mittelweg zwischen wirtschaftlicher Freiheit und staatlicher Regulierung

Welche das sind, und wie man sich als Unternehmer legal durch das Netz bewegt, zeigte eine Veranstaltung der Wirtschaftskammer Wien auf – nach der Eröffnung durch Bundesminister Gernot Blümel, der die Notwendigkeit betonte  einen ausgewogenen Mittelweg zwischen wirtschaftlicher Freiheit und staatlicher Regulierung zu gehen, wurde den Besuchern dort ein abwechslungsreiches Programm mit Fachvorträgen und Diskussionen geboten, moderiert von Diego5-Gründerin Sandra Thier.  Diese Angebote trafen die Interessen der Besucher genau, wie sich Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting in der Wirtschaftskammer Wien, freut. 

Impressionen "Legal im Netz"

Das könnte Sie auch interessieren

Pfusch

Wiener Handwerker: So finden Konsumenten seriöse Notfalldienste

Rohrbruch, Kurzschluss oder ausgesperrt: Die Wiener Installateure, Elektriker und Schlosser helfen auch während der Corona-Krise in Notlagen mehr

Wer Wien liebt, kauft in Wien ein: Eva Haas setzt sich gemeinsam mit dem Wiener Handel für die Kampagne der WK Wien ein.

Kampagne für den Einkauf in Wien bewegt die Kunden zum Umdenken

Die Initiative „Wer Wien liebt, kauft in Wien ein” zeigt Wirkung: Wie eine Umfrage zeigt, stößt sie bei den Kunden auf Sympathie und Wohlwollen, das eigene Einkaufsverhalten zu ändern. mehr