th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kaffee und Kunst am Praterstern

Der Schanigarten der Hendricks Bar wird zum Showroom für junge Künstler.

V.l.: Arif Kilic, Aftab und Ahoo Maher
© wkw/Bock V.l.: Arif Kilic, Aftab und Ahoo Maher

Der Praterstern als Kunstlocation? Was zuerst verwunderlich klingt, wird durch Arif Kilic nun möglich. Der Chef der Hendricks Sportsbar stellt seinen verglasten Schanigarten jungen Künstlern zur Verfügung. Jeweils für eine Woche wird in der Auslage an den Ausstellungsstücken gearbeitet. Die Passanten des Pratersterns sind also live bei der Entstehung der Werke dabei.

„Ich finde, Künstler hat es in der Krise fast noch schlimmer getroffen als uns Gastronomen. Da wollte ich ein Zeichen setzen”
Arif Kilic

„Gleichzeitig ist das natürlich eine Aufwertung des teils zu Unrecht verrufenen Pratersterns. Das Projekt ist also eine Investition in die Zukunft.”

Es gibt auch Coffee to go und Popcorn

Kuratiert wird die Ausstellung von den Künstlerinnen Ahoo und Aftab Maher. Erstere hat auch ein erstes Kunstwerk beigesteuert. Das aus Pappmaché, Spiegel und Plastikblumen gebaute „Hedjleh” ist ein Denkmal für eine nichterlebte Hochzeit und steht für alle Feste, die wir aufgrund der Pandemie gerade nicht feiern können. Unterstrichen wird das noch durch die anwesenden Gäste: Schaufensterpuppen in Kleidern. Für wen das noch nicht Anreiz genug ist, um vorbei zu schauen: Es gibt auch Coffee to go und Popcorn. Der Erlös geht an die Künstler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurt Egger, Geschäftsführer des Druckspezialisten prinux, hat mit der Investitionsprämie eine moderne Druckmaschine mitfinanziert.

Investitionsprämie kommt in den Betrieben an

Auch in Wien haben sich viele Unternehmen mit konkreten Projekten darum beworben - und sind damit erfolgreich. mehr

Davor Sertic (WK Wien, 2.v.l.) und Maximilian Nageler (Tier, 2.v.r.) mit zwei der 80 Scooter-Ranger, die Tier ab dem nächsten Jahr für Reparaturen ausschickt.

Vollelektrisch durch die Stadt

Tier setzt nicht nur bei Scootern auf E-Mobilität, sondern auch bei den Wartungsfahrzeugen. mehr

Silke Blackert hat eine Modeboutique in Wien Hietzing übernommen und dort ihre mittlerweile zweite Wunderstück-Filiale eröffnet. Als Unterstützung hat sie den Übernahmezuschuss erhalten.

Barzuschuss für die Übernahme

Wie Wiener Betriebe vom Betriebsübernahmezuschuss der Wirtschaftskammer Wien profitieren können. mehr