th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Junge Wirtschaft Wien präsentiert Expansionspaket für Ein-Personen-Unternehmen

Die Junge Wirtschaft Wien startet eine Informations- und Forderungs-Offensive für Ein-Personen-Unternehmen (EPU), die expandieren möchten. Erklärtes Ziel: die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen, damit eine Expansion für EPU leistbarer und einfacher wird

v.l.n.r.: Clemens Schmidgruber (JWW), Martin Josef Nittmann („Discgolf4you“), Barbara Havel (JWW), Jakob Dalik (JWW), Rainer Matiasek (JWW), Thomas Urbanek (JWW)
© Christian Mikes v.l.n.r.: Clemens Schmidgruber (JWW), Martin Josef Nittmann („Discgolf4you“), Barbara Havel (JWW), Jakob Dalik (JWW), Rainer Matiasek (JWW), Thomas Urbanek (JWW)

Die Junge Wirtschaft Wien der Wirtschaftskammer Wien startet eine Informations- und Forderungsoffensive unter dem Titel 4 zum Erfolg – Expansionspaket der Jungen Wirtschaft Wien. Der Startschuss dafür fiel bei den Business Maniacs, dem größten Wiener Infofestival für Gründer, Startup-Interessierte und Jungunternehmer, am 12. Oktober. Barbara Havel, Vorstandsvorsitzende der Jungen Wirtschaft Wien, präsentierte dem Publikum dort erstmals die Forderungsoffensive. „Die Junge Wirtschaft Wien möchte bewirken, dass die finanziellen Hürden einer Expansion für EPU niedriger gelegt werden“, erklärte Havel das Ziel der Initiative. Beispielhaft erläuterte der Unternehmer Martin Josef Nittmann von DiscGolf4You auf der Bühne der „Business Maniacs“, wie wichtig konkrete Unterstützungsmaßnahmen für wachstumsbereite EPU sind. „Mein Unternehmen läuft gut und ich könnte bereits expandieren“, sagt der Jungunternehmer. „Zu wissen, dass ich in den ersten drei Jahren Unterstützung bei den Lohnnebenkosten hätte, würde mir sehr helfen, mich schneller für die Einstellung meiner ersten Mitarbeiterin zu entscheiden“, erklärt Nittmann einen von mehreren Aspekten, die für das Wachstum von EPU entscheidend sind.

„Die Junge Wirtschaft Wien möchte bewirken, dass die finanziellen Hürden einer Expansion für EPU niedriger gelegt werden“
Barbara Havel

Drei Forderungen an die Politik

„In vier Phasen werden wir deshalb bis Dezember 2022 vier Bausteine für erfolgreiches und nachhaltiges Unternehmenswachstum vom EPU hin zum Arbeitgeber präsentieren“, so Havel.  Dabei richtet die Junge Wirtschaft Wien konkrete Forderungen an den Gesetzgeber, mit Vorschlägen für finanzielle Unterstützungsmaßnahmen. „Auf Basis unserer eigenen Erfahrung als Unternehmer und im intensiven Austausch mit unseren Mitgliedern haben wir Forderungen erarbeitet, um EPU mit Expansionswunsch beim Wachstum zu unterstützen und zu entlasten“, erklärt Havel.

Info-Offensive für bestehende Services

Essenzieller Bestandteil der Initiative „4 zum Erfolg – Expansionspaket der Jungen Wirtschaft Wien“ ist zudem, breit über bereits bestehende Service- und Beratungsangebote zu informieren. Havel: „Die Wirtschaftskammer Wien bietet ein umfangreiches Service- und Informationsangebot für EPU, die wachsen und Mitarbeiter aufnehmen möchten. Von detaillierten Leitfäden und Basisworkshops, kostenlosen Online-Tools, Mustern und Vorlagen fürs Personalmanagement bis hin zu persönlichen Beratungsgesprächen.“   

Expansion statt Stillstand

Wichtig sei nun, auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu verbessern, so Havel. Denn die vergangenen Jahre mit ihren großen Herausforderungen hätten gezeigt, dass die gezielte Unterstützung von Unternehmen entscheidend dazu beiträgt, dass die Wirtschaft als Motor der Gesellschaft weiterläuft. „Viele Menschen haben sich in der Zeit der Krise sogar entschieden, selbstständig zu werden und am unternehmerischen Wirtschaftsleben in Wien aktiv teilzunehmen. Viele sind dabei erfolgreich und könnten ihr Unternehmen ausbauen. Genau hier wollen wir als Junge Wirtschaft Wien ansetzen und Verbesserungen für EPU mit Expansionswunsch einfordern.“




Das könnte Sie auch interessieren

Michael Ludwig und Walter Ruck

Premiere beim gemeinsamen Benefizfußball-Turnier

Vier prominent besetzte Teams spielen am kommenden Samstag beim Ludwig/Ruck-Benefizfußball-Turnier. Freier Eintritt für das Publikum mehr

Im Bild (v.l.): Walter Ruck (WK Wien-Präsident), Peter Hanke (Wirtschaftsstadtrat Wien), Christian Pochtler (IV Wien-Präsident).

Energiekrise bringt Ruf nach Ordnung

Wirtschaftskammer Wien, Stadt Wien und Industriellenvereinigung Wien legen gemeinsam ein Forderungspapier auf den Tisch, um die ausufernden Energiekosten zu stabilisieren. Neben befristeten Markteingriffen schlagen sie auch langfristige Maßnahmen vor. mehr

Lehrlinge

Deutlich mehr Lehranfänger in Wiener Betrieben

Zahl der Lehrlinge im 1. Lehrjahr um mehr als 6 % gestiegen – zweistellige Zuwächse in vier Sparten - Tourismus wieder nahe am Vor-Corona-Niveau. mehr