th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Jetzt Gastrogutscheine einlösen

Gastrogutscheine der Stadt sind ab heute gültig. Bürgermeister Michael Ludwig und WKW-Präsident Walter Ruck: Nutzen Sie die Gutscheine und besuchen Sie unsere Wirts- und Kaffeehäuser.

Walter Ruck/Michael Ludwig
© Florian Wieser

Am Dienstag (23. Juni), treffen die ersten Gastrogutscheine bei den Wienerinnen und Wienern ein und können eingelöst werden. Die Stadt Wien hat in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien an alle 950.000 Wiener Haushalte Gastrogutscheine im Wert von 25 Euro (für Single-Haushalte) und 50 Euro (für Mehrpersonen-Haushalte) per Post verschickt. Rund 40 Millionen Euro fließen damit direkt in die Wiener Gastro- und Kaffeehaus-Branche. Bürgermeister Michael Ludwig: „Wir wollen den Wienerinnen und Wienern auch als Zeichen der Wertschätzung für den Zusammenhalt und für die Solidarität in den letzten Monaten unseren Dank zum Ausdruck bringen. Nach wochenlangen behördlichen Ausgangsbeschränkungen kehrt so langsam wieder ein Stück gewohnter Lebensqualität zurück. Mit diesem Gutschein als Dankeschön an die Bevölkerung wollen wir zusätzlich auch die Wirt´n, Kaffeehäuser, Beisln und Gastronomen unterstützen. Die Gastronomie in Wien ist ein äußerst wichtiger Faktor in der heimischen Wirtschaft und am Arbeitsmarkt. Knapp 60.000 Menschen sind hier beschäftigt.“

„Die Wiener Gastronomie wurde von Corona besonders hart getroffen. Jetzt stehen unsere Wiener Wirte und Kaffeehausbetreiber wieder für ihre Gäste bereit. Leider fehlt mit den internationalen Touristen eine für Wien besonders wichtige Gästegruppe. Daher mein Appell an die Wienerinnen und Wiener: Nutzen Sie den Gastrogutschein, besuchen Sie die Wiener Gastronomiebetriebe und Cafes und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen.“
Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Gemütlichkeit im Lokal genießen

Eines der teilnehmenden Unternehmen ist das Wieden Bräu im vierten Bezirk. „Die Gutscheinaktion ist eine tolle Sache, die nicht nur uns Wirte sondern auch die Wienerinnen und Wiener unterstützt. Ich hoffe, dass die Gutscheine dazu beitragen, dass jetzt mehr Menschen ihre Scheu ablegen und wieder die Gemütlichkeit in unserem Lokal genießen. Gleich am ersten Tag habe ich mich für die Aktion registriert, es hat tadellos funktioniert“, sagt Wieden Bräu-Geschäftsführer Wolfgang Stark.

Bis dato haben sich rund 2.000 Gastronomie- und Kaffeehausbetriebe in ganz Wien für die Gutscheinaktion angemeldet. Stündlich werden es noch mehr. Besonders hoch ist die Nachfrage in der Inneren Stadt, in der Leopoldstadt, in Alsergrund, in Landstraße aber auch in der Donaustadt.

Alle teilnehmenden Unternehmen können im Internet unter wienergastrogutschein.at abgerufen werden. Die Gutscheine selbst sind bis Ende September einlösbar.



Das könnte Sie auch interessieren

Polizei

Mehr Sicherheit für Unternehmen: Polizei und WK Wien starten neue Kooperation

ANA ruft sicher an: Passiert in einem Betrieb außerhalb der Geschäftszeiten ein Notfall, kontaktiert die Polizei rasch den betroffenen Unternehmer  mehr

v.l.n.r.: Hans Jörg Schelling, Peter Hanke, Alexander Biach, Kasia Greco, Thomas Szekeres

Allianz: Wiener Gesundheitsbranche an die Spitze bringen

Gesundheitsbranche trägt mit 26,7 Mrd. Euro mehr als ein Viertel zur Wiener Volkswirtschaftsleistung bei – Jeder 4. Wiener Job hängt an Gesundheitsbranche – Neue Projekte: Medizinische Infrastruktur wird weiter ausgebaut – Allianz will Standort Wien an medizinische Weltspitze bringen – Zulassungsstelle für Medizinprodukte soll nach Wien kommen mehr