th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Info, die bares Geld wert ist

Wiener Unternehmer freut sich über U-Bahn-Förderungszusage

wko im Bezirk
© wkw/Ikodinovic

„Maria schaut auf mich. Sie ist die Einzige, die mir bei diversen Problemen wirklich weitergeholfen hat. Durch sie habe ich von der Förderung erfahren“, erzählt Muhammed Sarac. Er spricht von Maria Böhm, der Bezirksobfrau der Wirtschaftskammer (WK) Wien für Margareten. Sie hat ihn darüber informiert, dass Betriebe, die unmittelbar vom U-Bahn-Bau betroffen sind, eine finanzielle Unterstützung beantragen können. Der Friseursalon von Muhammed Sarac befindet sich direkt gegenüber der U-Bahn-Station Pilgramgasse.  Die Station ist wegen Sanierungsarbeiten in Vorbereitung auf den U-Bahn-Ausbau U2/U5 seit Februar 2019 gesperrt.

„Viele meiner Kunden kommen von Niederösterreich mit dem Auto und finden jetzt keinen Parkplatz mehr. Auf die U-Bahn umzusteigen ist aber wegen der gesperrten Station nicht möglich. Im fünften Bezirk herrscht durch die vielen Baustellen totales Verkehrschaos.”
Muhammed Sarac

Mit Rat und Tat zur Seite stehen

Vor allem die älteren Stammkunden bleiben aus und die Sorge darüber, wie man die Zeit der Baustelle überstehen soll, steigt. „Die meisten Unternehmer haben Angst, ob sie die Zeit des Umbaus wirtschaftlich überleben werden,“ meint Bezirksobfrau Maria Böhm. Sie ist unermüdlich in ihrem Bezirk unterwegs, um die Unternehmer vor Ort so gut wie möglich zu unterstützen. Sie besucht Betriebe und informiert über das Unterstützungspaket der WK Wien und der Stadt Wien im Zuge der U-Bahn-Baustellen. Sarac ist einer von rund hundert Unternehmern, die Maria Böhm persönlich in Margareten informierte. Er hat nun als erster einen positiven Förderbescheid bekommen: 35 Prozent seiner Mietkosten werden übernommen. Er empfiehlt jetzt Unternehmerkollegen, sich an Böhm zu wenden, wenn sie Hilfe brauchen. „Ich freue mich jedesmal, wenn ich einem Unternehmer mit Rat und Tat zur Seite stehen kann, so wie im Fall von Herrn Sarac”, sagt Böhm.




Das könnte Sie auch interessieren

wko im Bezirk

Die Förderung ist schon am Konto

Hilfe für Unternehmerin: Baustelle und Krankheit gefährdeten Existenz mehr

V.l.: Ernst Hrabalek investiert viel Zeit und Geld in seinen Park im Böhmischen Prater. WK-Wien-Bezirksobfrau Iris Einwaller will ihn bei seinen Charity-Aktionen unterstützen. Thomas Hammer, technischer Leiter des Parks, kann (fast) alles reparieren.

Hier soll ein Stück Alt-Wien entstehen

Ein Besuch im Böhmischen Prater gehört bei vielen Wienern zu den schönsten Kindheitserlebnissen. Ernst Hrabalek hat sich mit seinem Park das Ziel gesetzt, dieses Gefühl für kommende Generationen zu erhalten. Das älteste Ringelspiel Europas, Kasperltheater, Geisterbahn - aber auch Laser Labyrinth und Video-Achterbahn bringen Spaß für Alt und Jung mehr