th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Industrielehre mit starkem Zuwachs und Chancen

Branchenübergreifendes Plus bei den Lehranfängern im Vergleich zum Vorjahr - Ehrlich-Adám: „Wollen, dass die Jungen die Zukunft mitgestalten“

Tag der Industrielehre 2022: Erste Einblicke in den Alltag in der Industrie
© Florian Wieser Tag der Industrielehre 2022: Erste Einblicke in den Alltag in der Industrie
„Gute Gehälter, ein spannendes Arbeitsumfeld und tolle Karrierechancen machen die Industrie zu einem attraktiven Arbeitgeber“, so Stefan Ehrlich-Adám, Spartenobmann der Industrie in der Wirtschaftskammer Wien. Insgesamt 337 Menschen haben in den letzten 12 Monaten ihr erstes Lehrjahr in der Industrie begonnen - ein Plus von rund 20 Prozent! Auch in anderen Branchen gibt es starke Zuwächse.
„Die Lehrberufe in der Wiener Industrie sind sehr breit gefächert und beinhalten vom App-Entwickler, über den Brautechniker hin zur Posamentiererei für jeden etwas“
Stefan Ehrlich-Adám

„Die Industrie wächst und entwickelt sich ständig weiter. Viele Berufsbilder, die wir in Zukunft in der Industrie brauchen werden, gibt es noch gar nicht. Die Talente dafür, müssen wir aber schon heute dafür gewinnen. Umso erfreulicher, dass sich mehr und mehr junge Menschen für eine Karriere in der Industrie entscheiden. Sie werden unsere Zukunft mitgestalten“, so Ehrlich-Adám. Die wichtigste Eigenschaft für eine erfolgreiche Karriere in der Industrie ist Neugier. „Dort wo es keine Antworten mehr auf Fragen gibt, beginnt die Forschung und Entwicklung. Durch ständige Neugier, werden Innovationen entwickelt und Wohlstand gesichert. Über 100 Ausbildungsbetriebe bilden knapp 1100 Lehrlinge in der Wiener Industrie aus. „Die Lehrberufe in der Wiener Industrie sind sehr breit gefächert und beinhalten vom App-Entwickler, über den Brautechniker hin zur Posamentiererei für jeden etwas“, so Ehrlich-Adám. Von Dezember 2021 bis November 2022 begannen 337 Lehrlinge ihr erstes Jahr in der Wiener Industrie. Im Vergleichszeitraum im Jahr zuvor waren es nur 282.

Fast 10 Prozent mehr Lehranfänger als letztes Jahr in Wien

Die neuesten Lehrlingszahlen für Wien (Stichtag 30.11.) zeigen, dass die Lehre bei jungen Menschen immer beliebter wird. Neben der Industrie weisen auch andere Branchen ein starkes Plus auf - angeführt von der Tourismusbranche mit einem Plus von 37 Prozent gegenüber dem Vorjahrsnovember. Auf den weiteren Plätzen folgen Information & Consulting (plus 30 Prozent) und Banken & Versicherung (plus 18 Prozent).

Damit übersteigt die Zahl der Lehranfänger in den Wiener Betrieben auch das Vorkrisen-Niveau von November 2019 um 0,7 Prozent.


Das könnte Sie auch interessieren

IT Fachkräfte

Rezepte gegen den Fachkräftemangel in der IT

Alleine in Wien fehlen der Branche tausende Fachkräfte – HTL-AbsolventInnen sind begehrt - Branchenobmann Puaschitz fordert 1.000 neue HTL-Ausbildungsplätze für IT und Informatik mehr

reisen

Wiener zieht es im Sommer an den Strand

Gute Buchungslage in den Wiener Reisebüros – Mittelmeerküsten sind die Wunschdestination der Wienerinnen und Wiener - Obmann Kadanka: „Flugpreise heuer besonders hoch, last minute wird daher teurer“ mehr

Taxi

Neue Regeln bringen höhere Qualitätsstandards für Wiener Taxis

Einigung auf neue rechtliche Rahmenbedingungen für Taxibranche. QR-Code schafft mehr Transparenz. Stadt Wien und WK Wien fördern Dekarbonisierung von Taxis.   mehr