th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Handelsobfrau zieht erste positive Bilanz zur Wiedereröffnung

Vereinzelte Schlangen vor Geschäften, aber viel Disziplin bei Kunden und Unternehmern in Wien: Erleichterung über Schritt Richtung Normalität

offen
© SpeedKingz,shutterstock

Positive Stimmung bei Händlern, Mitarbeitern und Konsumenten – so fasst Margarete Gumprecht, Handelsobfrau der Wirtschaftskammer Wien den ersten Einkaufstag zusammen. „Die Vorschriften werden eingehalten, es wird diszipliniert agiert. FFP2-Maske tragen und Abstand halten haben mittlerweile die meisten verinnerlicht“, so Gumprecht.

„Je nach Lage sind die Umsätze gut und geben dem Handel einen wichtigen Hoffnungsschimmer“.
Margarete Gumprecht

Aufgeholt werden kann das Verlorene  nicht mehr

In den Einkaufsstraßen und auch Einkaufszentren war die Kundenfrequenz gut, vor einzelnen Geschäften, besonders jenen mit Rabattaktionen, bildeten sich Schlangen. „Durch die Quadratmeterbeschränkung geht es schnell, dass einige Kunden vor der Tür warten müssen, was auch gut funktioniert hat“, sagt die Handelsobfrau. In Rand- und Nebenlagen war der Anteil der kaufenden Kunden noch überschaubar. Da ein richtiger Wintereinbruch vorhergesagt wird, erwartet Gumprecht, dass noch einiges an Winter Textilien bzw. Saisonartikeln verkauft werden wird. Das ist besonders wichtig für den schwer getroffenen Mode- und Sporthandel. „Aufgeholt werden kann das Verlorene aber nicht mehr“.


Das könnte Sie auch interessieren

(v.l.n.r.): Petru Huurinainen (KONE Geschäftsführer), Momcilo Kostic (KONE Techniker), Erwin Trinkl-Sebald (KONE Logistik), Jürgen Schrampf (ECONSULT), Davor Sertic (WKW)

Logistik 2030+: Pilotprojekt startet

KONE startet Tests mit Mikro-Hubs. Lastenfahrräder und E-Scooter sorgen für unkompliziertere und nachhaltigere Lieferung mehr

Vatertag

48 Euro für Geschenke am Vatertag

Süßes und alles rund um Körperpflege: Die Wienerinnen und Wiener verwöhnen ihre Väter am 13. Juni. mehr