th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gutscheinaktion unterstützt die Öffnung der Wiener Gastronomie

9.000 Betriebe und mehr als 40.000 Arbeitsplätze profitieren – Teil der kulinarischen und kulturellen Wiener Identität wird wieder zurückgewonnen

Gutscheinaktion
© WKW/Zaunbauer (v.l.n.r.) Vize-Präsident WK Wien Hans Arsenovic, Bürgermeister Michael Ludwig, Präsident WK Wien Walter Ruck, Stadtrat Peter Hanke

Die heute von Stadt und Wirtschaftskammer Wien präsentierte Gutscheinaktion unterstützt die Gastronomie- und Kaffeehaus-Branche.

Nach zwei Monaten Schließung und der Öffnung unter erschwerten Bedingungen ist hier rasche Hilfe notwendig. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, gemeinsam mit der Stadt Wien die Gutschein-Aktion auf die Beine zu stellen. Sie wird für Gastronomen und Cafetiers das Hochfahren stark unterstützen. Jeder Wirt, jeder Cafetier ist Teil der kulinarischen und kulturellen Identität von Wien
Walter Ruck

Konkret bekommt jeder der 950.000 Wiener Haushalte einen Gutschein, der bei den Wiener Gastro- und Kaffeehausbetrieben einlösbar sein wird. Jeder Single-Haushalt erhält einen Gutschein über 25 Euro, Mehr-Personen-Haushalte einen über 50 Euro.

Die 40 Millionen Euro, die in die Aktion fließen, kommen direkt der Gastronomie zu Gute. Die Gutscheinaktion leistet somit schnelle Hilfe, unterstützt die Öffnung der Branche und gibt den Wienerinnen und Wienern einen Teil der Normalität zurück.

Wiedereröffnung am 15. Mai

Hans Arsenovic, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Wien, freut sich über die Eröffnung der Gastronomiebetriebe:

„Wir kehren wieder ein Stück weit zurück in die Normalität.“
Hans Arsenovic

Am kommenden Freitag dürfen die Gastronomiebetriebe und Kaffeehäuser in Wien – unter erschwerten Bedingungen – wieder ihre Türen für Gäste öffnen. Diese Branche ist besonders stark von Corona betroffen. An ihr hängen nicht nur 9.000 Betriebe und unmittelbar mehr als 40.000 Arbeitsplätze, sondern auch viele weitere Branchen wie Lebensmittelproduktion, Brauereien, der Großhandel und Taxis. 

Gastronomie und Kaffeehäuser in Wien sind stark vom Tourismus abhängig, besonders die zahlungskräftigen Kongresstouristen bringen viel Umsatz. Das fällt derzeit alles weg. Unter normalen Umständen macht die gesamte Branche einen Umsatz von rund drei Milliarden Euro und ist somit ein starker Wirtschaftsfaktor.

Jetzt zählt jeder Euro

Erfreut zeigt sich auch Peter Dobcak, Gastronomie-Obmann, über die Gutscheinaktion.

Jeder Anreiz für die Wienerinnen und Wiener, in ein Lokal zu gehen, ist wichtig zur Unterstützung unserer Wirte. Die Gastronomen haben monatelang null Umsatz gemacht. Jetzt zählt jeder Euro, der in die Kassen fließt. Es geht um nichts Geringeres als die wirtschaftliche Existenz der Gastronomen und ihrer Arbeitnehmer
Peter Dobcak

Die Wienerinnen und Wiener stünden jedenfalls schon in den Startlöchern. Laut einer kürzlich durchgeführten Online-Befragung der Wirtschaftskammer Wien sehnen sie die Wiedereröffnung der Gastronomie herbei: 80 Prozent wollen die Wirte, sobald sie wieder offen haben, mit Besuchen unterstützen. Allerdings gaben viele Befragte an, vorerst seltener in Lokale gehen zu wollen als früher. „Genau deswegen sind Konsumanreize wie die Gutscheine wichtig“, sagt Dobcak. Denn die Wiener Gastronomie sorgt dafür, dass es den Menschen gut geht. Jetzt gilt es dafür zu sorgen, dass es auch den Wirten gut geht.

Kaffeehäuser: Wiener Identität und Gastlichkeit

Wolfgang Binder, Obmann der Wiener Kaffeehäuser, begrüßt die Gutscheinaktion ebenfalls.

Unsere Kaffeehäuser sind Teil der Wiener Identität und Inbegriff der Gastlichkeit. Die Gutscheinaktion bringt einen wichtigen Impuls für unsere von der Corona-Krise hart getroffenen Branche
Wolfgang Binder

In Wien gibt es rund 2.200 Kaffeehäuser, Kaffee-Restaurants, Kaffeekonditoreien und Espressi. Sie sind nicht nur bei den Wienerinnen und Wienern beliebt, sondern auch bei Touristen. „In normalen Zeiten planen 90 Prozent aller Wien-Touristen einen Kaffeehaus-Besuch fix in ihr Programm ein. Das fällt derzeit weg. Umso wichtiger ist jetzt jede Unterstützung“, sagt Binder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mariahilfer Straße

"Die Frequenz steigt, das müssen wir nützen"

Eine Analyse der Bewegungsdaten in der Kärntner Straße und der Mariahilfer Straße zeigt, dass die Passantenfrequenz wieder steigt. Diese beiden Einkaufsstraßen sind unter normalen Umständen jene, die in Wien die meisten Besucher anlocken. Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck: "Wir brauchen aber auch die internationalen Touristen und wir sollten über Tourismuszonen ernsthaft diskutieren." mehr

Walter Ruck

Walter Ruck als Präsident der Wirtschaftskammer Wien einstimmig wiedergewählt

Fünf weitere Jahre steht Walter Ruck an der Spitze der Wirtschaftskammer Wien. Im Wirtschaftsparlament einstimmig wiedergewählt. mehr