th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gute Konjunktur durch neue Projekte absichern

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Kknjunkturkurve
© wkw

Das vergangene Jahr ist gesamtwirtschaftlich betrachtet hervorragend gelaufen. Laut Wirtschaftsforschern ist unser Bruttoinlandsprodukt um mindestens drei Prozent gewachsen - so viel hat vor einem Jahr niemand vorhergesagt. Diese beeindruckende Bilanz ist dem Einsatz der heimischen Unternehmen zu verdanken. Mit Tatendrang, Anpassungsfähigkeit und Innovationskraft führen sie unser Land zu neuen Höhenflügen. Sie beschäftigen mehr Mitarbeiter als je zuvor, bilden Lehrlinge aus, sorgen für gute Übergaben in der Familie und exportieren in ferne Märkte. Sie entwickeln Produkte und Dienstleistungen, die unser Leben einfacher und schneller machen, und nützen die Chancen, die ihnen die Digitalisierung bietet. Und sie erwarten sich zur Recht von der Politik passende Rahmenbedingungen, Unterstützung und Anerkennung für ihre Leistungen. Das erwarte auch ich und kämpfe dafür jeden Tag.

Jetzt ist der beste Zeitpunkt

Ins neue Jahr starten wir mit einer neuen Bundesregierung, die sich viele Reformen und Projekte vorgenommen hat. Diese gilt es nun zu nutzen, um unsere Wirtschaftskraft langfristig abzusichern. Die aktuelle Hochkonjunktur ist der beste Zeitpunkt dafür. Zu forcieren ist etwa der Ausbau der Infrastruktur. Sie ist die Basis jeder erfolgreichen Volkswirtschaft und sorgt für eine nachhaltige Steigerung der Wirtschaftsleistung. Die Liste der Vorhaben der Regierung trägt in weiten Teilen die Handschrift der Wirtschaftskammer und reicht vom Breitbandausbau bis zur Breitspurbahn, von der S1-Schnellstraße bis zur neuen Seidenstraße. Auch unsere Idee eines Standortanwalts, der in Genehmigungsverfahren Standortinteressen mit Parteienstellung vertritt, hat die Regierung aufgegriffen.

Neue Projekte angehen

Viele Unternehmen nutzen das neue Jahr, um ihre Pläne für die Zukunft zu überarbeiten und neue Projekte anzugehen. Ich appelliere an alle, dies mit viel Zuversicht und einem großen Vertrauen in Ihr Können zu tun. Unternehmerische Erfahrung und Mut sind Gold wert. Sie sind Ihr Rückhalt bei Entscheidungen und Planungen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im heurigen Jahr viel Erfolg, Glück und Gesundheit. Nützen Sie die Wirtschaftskammer Wien, wo immer Sie möchten - als Servicepartner, als Interessenvertreter oder auch als Weiterbildungseinrichtung.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung
Mehrszweckhalle

Aus dem Dornröschenschlaf erwachen

Mehrzweckhalle. Die langjährige Forderung der Wirtschaftskammer Wien nach einer multifunktionalen Eventhalle scheint endlich Gehör zu finden. Jetzt gilt es, dieses Projekt auch rasch umzusetzen. mehr

  • Meinung
Bezirksfinanzausgleich

Belohnung für Bezirke

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

  • Meinung
Sozialpartnergipfe

Gemeinsam gestalten - Chancen der Digitalisierung bestmöglich nutzen

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr