th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Sertic: Gelegenheitsverkehrsgesetz bringt Fairness in den Markt

Gleiche Rahmenbedingungen für alle – Rechnen damit, dass neues Gelegenheitsverkehrsgesetz rasch ins Parlament kommt – Branche arbeitet an Qualitätsverbesserung

Davor Sertic
© Leopold Vodicka

„Das neue Gelegenheitsverkehrsgesetz bringt Fairness und gleiche Rahmenbedingungen für alle Anbieter von Taxidienstleistungen“, sagt Davor Sertic, Obmann Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Wien. Zudem steige dadurch auch die Qualität der Dienstleistung – etwa durch eine einheitliche Ausbildung der Lenker - und bringe Tarif-Sicherheit auch zu Zeiten starker Nachfrage. Sertic: „Wir rechnen damit, dass das Gesetz zügig in den Nationalrat kommt und danken Verkehrsminister Norbert Hofer für sein rasches Agieren.“

„Wir arbeiten intensiv an der Verbesserung der Qualität der Dienstleistung“
Davor Sertic

Auch die Branche selbst ist nicht untätig. Themen dabei sind beispielsweise „Bezahlen mit Karte“, Nachweis von Deutschkenntnissen vor Ablegung der Lenkerprüfung, regelmäßige Fortbildungen und Ersthelfer-Ausbildung der Lenker. Die von Sertic ins Leben gerufene Branchen-Initiative „Taxigipfel“ widmet sich in Arbeitsgruppen diesen Themen.


Das könnte Sie auch interessieren

Silvester

Was die Wiener für Silvester ausgeben

60 Millionen Euro Gesamtumsatz erwartet – Wünsche der Wiener: Gesundheit, Glück in der Liebe und Geld mehr

Wer Wien liebt kauft in Wien ein

Herz zeigen für den Wiener Handel

Um den stationären Handel zu stärken, startete die Wirtschaftskammer Wien die Kampagne „Wer Wien liebt, kauft in Wien ein.” Zahlreiche lokale Geschäfte haben bereits das Wiener Herz in ihrem Geschäftsbereich aufgeklebt, um das Bewusstsein der Käufer zu schärfen. mehr