th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Flair de Parfum 2019

Der begehrte Fragrance Star Award der Wiener Fachparfumerien wurde heuer an 12 taffe und dufte Frauen und an einen Mann vergeben. 

Dr. William Köberle (Präsident des Europäischen Parfumerieverbandes), Sunnyi Melles, Evelyn Heim-Swarovski, KR Gerhard Fischer (Obmann des Parfumeriewarenhandels der WKW)  und DR. Rainer Trefelik (Spartenobmann des Handels Wien)
© Die8.com/Stejskal Dr. William Köberle (Präsident des Europäischen Parfumerieverbandes), Sunnyi Melles, Evelyn Heim-Swarovski, KR Gerhard Fischer (Obmann des Parfumeriewarenhandels der WKW) und DR. Rainer Trefelik (Spartenobmann des Handels Wien)

Die Wirtschaftskammer Wien versteht auch zu feiern, vor allem wenn es die schöne Branche betrifft. Mehr als 200 Gäste, darunter zahlreiche Mitglieder, tauchten an diesem Galaabend im Parkhotel Schönbrunn in die Welt der Düfte ein. Aber was wäre dies alles ohne prominente Botschafter? Seit fast drei Jahrzehnten bekennen prominente Persönlichkeiten ihre Liebe zu Parfum, und werden für ihre Auftritte auf Bühne, Leinwand, in Wirtschaft, Mode oder Sport, bei denen Sie als Träger großer Parfumnamen duftige Botschaften verstreuen, mit dem Award „Flair de Parfum“ geehrt.

Duft passt zur Gugginger Kunst

Heuer wurde der Basic-Flair an Dr. Paul Divjak verliehen: Als Buchautor „Der Geruch der Welt“ hat er sich Barbara Wussow zur Lesung ausgewählt und seine Geruchserlebnisse heißen „ohgugging“ , da der Wienerwald um die Galerie gugging als Quelle der Inspiration diente. Laudatorin und Galeristin Nina Katschnig: „Der Duft passt zur Gugginger Kunst – er ist klar, rein und ursprünglich.“  Ein weiterer Laudator war Mag.pharm. Alexander Ehrmann, Gründer der Saint Charles Apotheke, der mit einigen Standorten in Wien auch im neuen Store für alle Sinne den außergewöhnlichen Duft führt.

Mit Herznote Fußballspielen

Den Public–Flair hat sich das Frauenfußball-Nationalteam erkämpft: Die meisten Duftkreationen kommen ja aus Frankreich, kreiert aber wurden diese wertvollen Essenzen allesamt in der Fußballausbildungshochburg Österreich, wo ihnen die Basisnote mit auf den Weg gegeben wurde, um mit Kopfnote in internationalen Vereinen das zu tun, was sie am liebsten tun: Mit Herznote Fußballspielen. Gemeinsam sind sie das Fußballnationalteam Österreichs. Und dafür, dass sie mit ihren duftigen Ballkünsten immer mehr Menschen begeistern, gebührt ihnen diese Auszeichnung, die mit viel Herznote an diesem Galaabend verliehen wurde.

Duftiger Abend

Ein Hoch der Kunst beim Luxury-Flair, mit dem Sunnyi Melles ausgezeichnet wurde: Die Grande Dame der Bühne und des Films freute sich unbeschreiblich über Ihre Auszeichnung und verriet ein Geheimnis: Sie möchte ein eigenes Parfum kreieren. Ob Ihr da Ihre Laudatorin Evelyn Heim-Swarovski schon einige Entwürfe für den Flakon gezeigt hat, bleibt an diesem duftigen Abend offen.

Flair de Parfum 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Lehre

Start der Kampagne „Hallo im Tourismus“

Ende 2018 waren über 1.500 Lehrstellen im Tourismus unbesetzt. Neue Kampagne ist wichtiger Schritt gegen den Arbeitskräftemangel mehr

Industrieforum

Industrieforum mit „Rock’n’Roll-Plato“ Anders Indset

Die Industriesparten aus Niederösterreich, Burgenland und Wien gingen der Frage nach, was nach der Digitalisierung kommt. mehr