th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fair ist besser

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Konjunktur
© wkw

Harter Wettbewerb hat viele gute Seiten. Denn er spornt Betriebe an, innovativ zu sein, bestehende Prozesse zu hinterfragen, nach neuen Kundengruppen zu suchen und vieles mehr. All das bringt am Ende des Tages eine höhere Wirtschaftsleistung, bessere Produkte und mehr Effizienz. Gar nicht gut ist harter Wettbewerb hingegen, wenn er unfair ist - also nicht alle Marktteilnehmer dieselben Regeln befolgen.

„Ein fairer Wettbewerb stärkt unsere Betriebe.”
Walter Ruck

In so eine Situation geraten unsere Wiener Betriebe immer wieder - beispielsweise dann, wenn Geschäftsmodelle angewendet werden, die Gesetzeslücken ausnützen oder darauf hoffen, dass Politik und Behörden nicht einschreiten. Sowohl bei den Taxis als auch in der Hotellerie hat man gesehen, wie weitreichend die wirtschaftlichen Folgen sein können, wenn nicht gehandelt wird. Auch andere Branchen erleben Ähnliches immer wieder.

Fairer Wettbewerb macht uns langfristig besser

Neue Geschäftsmodelle sind grundsätzlich absolut zu begrüßen. Aber für faire Wettbewerbsbedingungen zu sorgen, ist man den Betrieben in jedem Fall schuldig. Denn wer sich an die Gesetze hält, seine Steuern und Abgaben bezahlt, Mitarbeitern einen Arbeitsplatz gibt und ein redlicher Betrieb ist, der darf nicht der Draufzahler sein, wenn findige Geschäftsleute Systeme ausnutzen und versuchen, alle zu überrumpeln. Hier ist die Politik gefordert, für Rechtssicherheit zu sorgen. Politik und Verwaltung müssen darauf achten, dass sich alle an die geltenden Gesetze halten. Die Sorgen der Branchen sind ernst zu nehmen. Denn nur ein fairer Wettbewerb macht uns langfristig besser und stärkt unsere Betriebe.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Meinung
geld

Leichter versteuern

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

  • Meinung
U-Bahnbau

Wir helfen wirksam

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

  • Meinung
Landkarte mit Pin auf Wien

Ein besseres Wien

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr