th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Eine flinke Kooperation

Das Naturkosmetikunternehmen Sevie bietet seinen Kunden zusätzlich zum stationären Geschäft die Möglichkeit zur Onlinebestellung an. Gemeinsam mit einen Spezialisten für Transportlogistik kann Sevie die Lieferung der Waren innerhalb Wiens in nur zwei Stunden garantieren.

Freuen sich über den gemeinsamen Erfolg: (v.l.): David Ebraheim, Shanna und Mario Mirnig im Sevie-Store im 3. Bezirk.
© Klasan Freuen sich über den gemeinsamen Erfolg: (v.l.): David Ebraheim, Shanna und Mario Mirnig im Sevie-Store im 3. Bezirk.

Shanna und Mario Mirnig führen das Naturkosmetikunternehmen Sevie in Wien Landstraße. In Zeiten der Digitalisierung und der Schnelllebigkeit will das Ehepaar nicht nur in seinem Geschäft, sondern auch online für Kunden präsent sein. „Wir wollten aber nicht nur die Möglichkeit der Onlinebestellung anbieten, sondern als besonderen Mehrwert die Produkte auch noch am selben Tag anliefern können”, sagt Mario Mirnig.

„Wir stellen in unserer zertifizierten Manufaktur im 3. Bezirk hochqualitative Produkte her - gemäß dem strengen österreichischen Lebensmittelrecht, tierversuchsfrei und vegan. Und diese Produkte verdienen es einfach, so schnell und unkompliziert wie möglich bei den Kunden und Kundinnen zu landen.”
Shanna Mirnig

Es war daher eine glückliche Fügung, dass das Ehepaar Mirnig bei einer Netzwerkveranstaltung die Jungunternehmer David Ebraheim und Aleksander Lazic kennenlernte und mit ihnen ihre Idee weiterentwickeln konnte. Die beiden IT-Experten wußten, wie man die gewünschte, flinke Zustellung realisieren kann. Mit ihrem Big-Data-Consulting- Unternehmen entwickelten sie Orage. Der Produktname ist einerseits eine Verkürzung von (St)orage (englisch für Lagerung), denn Orage bietet auch mittels Mobiltelefon ortbare und bedienbare Schließfächer und bedeutet auf Französisch zudem „Donnerwetter”. Die Zustellplattform Orage ist also das Donnerwetter der Logistik und bietet die gewünschte Zulieferung von in Boxen verpackten Waren innerhalb von zwei Stunden in Wien. Da einige Produkte beim Transport gekühlt werden müssen, kann der Transport auch in Kühlboxen stattfinden. „Vor allem in der Medizinbranche spielen Schnelligkeit und Verlässlichkeit in der Zustellung eine absolut entscheidene Rolle. Bei Außentemperaturen um die 30 Grad müssen viele Waren z.B. auf drei bis vier Grad runtergekühlt werden”, erzählt Ebraheim.

Seit Mai flinke Zustellung in Wien

Der Startschuss für die Umsetzung des gemeinsamen Projekts fiel heuer im Mai. Seither klicken immer mehr Sevie-Kunden bei ihrer Bestellung im Internet die Option „Expresszustellung durch Orage” an und können schon kurz danach ihre Lieferung in Empfang nehmen. Und Mirnig freut sich über diese besondere Angebotserweiterung für ihre Kunden. Orage fungiert dabei als virtuelle Schaltstelle zwischen dem Online-Shop und rund 100 Lieferanten, an die die Transportaufträge zielgenau vergeben werden – voll digitalisiert durch QR-Code. Über das POOL Kooperations-Service der WK Wien sucht Ebraheim auch noch weitere Logistikunternehmen, um sein Netzwerk an Lieferanten auszubauen. (Chiffre-Nr.: 9703 Suche Kleintransportunternehmen (5-10 KFZ) für Zustelltransporte ausschließlich in Wien).

 

Partner finden

Das POOL Kooperations-Service der WK Wien unterstützt Sie, den passenden Kooperationspartner zu finden - rasch, kostenlos, unbürokratisch.

Angebote suchen

Die POOL-Datenbank wko.at/wien/pool bietet zahlreiche Kooperationsangebote. Entdecken Sie ein interessantes Angebot, führen wir für Sie die kostenlose Vermittlung durch und stellen den Kontakt zum Kooperationsanbieter her.

Angebote erstellen

Haben Sie eine Idee für eine Kooperation, kommen Sie in drei einfachen Schritten zu Ihrem Kooperationspartner:

  1. Schritt - Analyse
    Sie geben uns Ihr Kooperationsanliegen, beispielsweise direkt über unsere Website wko.at/wien/pool, per E-Mail oder in einem persönlichen Beratungsgespräch bekannt. 
  2. Schritt - Vermarktung
    Wir sorgen für die kostenlose Vermarktung Ihres Kooperationsanliegens, senden es an Fachgruppen, Gremien und Innungen und publizieren es auf wko.at/wien/pool.
  3. Schritt - Kontaktvermittlung
    Sobald sich Interessenten auf Ihr Kooperationsangebot melden, leiten wir Ihnen die Daten zur persönlichen Kontaktaufnahme weiter.






Das könnte Sie auch interessieren

Elmar Jelinek ist seit zwölf Jahren Gastronom auf der Wieden. Einen längeren krankheitsbedingten Ausfall konnte er heuer mit einer Ersatzkraft der Betriebshilfe überbrücken.

Für Kleinbetriebe wirklich wichtig

Verein Betriebshilfe stellte Ersatzkraft für erkrankten Lokalbetreiber. mehr

Timea Hipf produziert Biosnacks und peilt für den Export ihrer Produkte nach Deutschland und in die Niederlande noch weitere europäische Länder an

Beeindruckt, wie schnell das ging

KMU, die exportieren wollen, können Förderungen beantragen mehr