th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

E-Taxi Förderung erleichtert Flottenumstellung

Wirtschaftskammer Wien wickelt insgesamt 7 Millionen Euro ab - „Emissionsfreie Städte funktionieren nur mit Unterstützung der Wirtschaft“

Davor Sertic
© Florian Wieser

„In urbanen Gebieten ist E-Mobilität nach wie vor der beste Weg, um Emissionen zu senken. Die neue E-Taxi Förderung ist ein wichtiger Schritt, die Lebensqualität in Wien weiter zu steigern“, so Davor Sertic, Spartenobmann Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Wien anlässlich der kürzlich im Gemeinderats-Finanzausschuss beschlossenen E-Taxi Förderung der Stadt Wien.

„Die Wirtschaft treibt die Mobilitätswende voran."
Davor Seric

Im vergangenen Jahr zeichneten Wiener Unternehmen für fast 90 Prozent aller neuzugelassenen E-Fahrzeuge verantwortlich. „Die Wirtschaft treibt die Mobilitätswende voran. Es ist wichtig, dass sie auf diesem Weg unterstützt werden. Nur dann können wir die Klimaziele erreichen und Strafzahlungen vermeiden“, so Sertic. Damit die Förderung schnell und unkompliziert bei den Unternehmen ankommt, wickelt die WK Wien die Förderung ab. Gefördert werden mit Fahrgästen geleistete Betriebsstunden. Die Fördersumme beträgt insgesamt 7 Millionen Euro und ist mit 10.000 Euro pro Fahrzeug gedeckelt. Die Antragsstellung ist ab 1. Jänner 2023 über die Website der Wirtschaftskammer Wien möglich.

Wiener Taxis freuen sich über Unterstützung

In Wien sind tagtäglich rund 6.000 Taxis im Einsatz. Sie sind somit ein wichtiger Teil des Personennahverkehrs. Ab 2025 sollen in Wien nur noch emissionsfreie Fahrzeuge für den Taxibetrieb zugelassen werden. „Die Taxibranche ist mehr als nur bereit, den Mobilitätswandel mitzugestalten. Die höheren Anschaffungskosten für E-Fahrzeuge erschweren die Flottenumstellung aber. Daher war unsere Forderung immer klar: Unternehmen brauchen Unterstützung! Die neue E-Taxi Förderung der Stadt Wien ist ein wichtiger Schritt, die Flottenumstellung voranzutreiben“, so Leopold Kautzner, Obmann der Taxiinnung in Wien.



Das könnte Sie auch interessieren

Fiaker

Fiaker starten in die Sommersaison

Immer beliebter bei Wienern – Gericht bestätigt Hitzeverträglichkeit der Pferde – Chytracek: „Einer guten Saison steht nichts im Wege“ mehr

Kunsthandwerk

Wiener Kunsthandwerker laden in Werkstätten und Ateliers

Vom Puppendoktor zur Zuckerlwerkstatt: Im Rahmen der „Europäischen Tage des Kunsthandwerks“ vom 31.03. bis 02.04. lädt die Plattform Wiener Kunsthandwerk der WK Wien Interessierte zu geführten Touren mehr

5 Herren am Kaffeetisch

Wiens Gastlichkeit bietet wieder Genuss im Sonnenschein

Rund 3500 Schanigärten locken Einheimische und Touristen an – Rund die Hälfte der Schanigärten wurden auch im Winter betrieben – WKW-Präsident Ruck: „Kaffeehäuser sind Wohnzimmer der Wiener, die Schanigärten ihre Freiflächen“ mehr