th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Digitalisierung - jetzt den Umstieg wagen!

Ein praktischer Leitfaden für die Digitalisierung der Bestellprozesse und Lagerhaltung im Computerhandel.

Computer
© leszekglasner - Fotolia

Sie sind noch Old School und in Ihrem Büro stapeln sich die Papierberge? Die neuen Technologien – sprich: Digitalisierung – sind Ihnen nicht geheuer? Sie vertrauen lieber auf die guten alten Formulare, die bereits Generationen von Händlern vor Ihnen genutzt haben? Dann ist Ihnen wahrscheinlich auch nicht bewusst, dass Sie aus Angst vor dem Neuen Ihrem eigenen Erfolg im Wege stehen. Wir verraten Ihnen, warum Sie keine Angst vor der Digitalisierung haben müssen und welche Vorteile Sie vor allem im Bereich der Bestellprozesse und Lagerhaltung erwartet.

Warum Digitalisierung?

Unsere Welt hat sich in den vergangenen Jahren rasant verändert. Sie wird vernetzter, globaler. „Kleiner“, wenn Sie so wollen. Das bedeutet aber auch, dass Sie als Händler auf diese Veränderungen reagieren müssen, um weiterhin vorne mit dabei zu sein. Aber keine Angst, denn die Digitalisierung bietet gerade für Sie jede Menge Vorteile! Vorausgesetzt Sie drehen an den richtigen Stellschrauben.

Denn: Neue digitale Technologien ermöglichen Arbeits-, aber auch Produktionsprozesse effizienter und damit auch wirtschaftlicher zu gestalten. Sie sind damit nicht nur schneller lieferbereit, sondern können auch auf Veränderungen des Marktes zeitnaher reagieren. Dies ist gerade in Ihrem Bereich sehr wichtig, denn kein Markt bewegt sich schneller als der Hard- und Software-Handel. Gerade für Klein- und Mittelbetriebe sowie EPUs ist es wichtig, am Puls der Zeit zu bleiben – und damit der großen Konkurrenz, die mitunter nur etwas schwerfälliger reagieren kann, einen Schritt voraus zu sein.

  • Die schlechte Nachricht: Leider hinken in Österreich vor allem KMUs bei der Digitalisierung hinterher. Neben knappen Ressourcen wird vor allem das fehlende Know-how als Hauptgrund dafür angegeben.
  • Die gute Nachricht: In beiden Fällen steht Ihnen die KMU DIGITAL hilfreich zur Seite!

Digitale Bestellprozesse: schnell und automatisch

Zeit ist Geld! Eine alte Weisheit, die heute aktueller ist denn je. Beschaffungswege und Beschaffungsmöglichkeiten haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es ist heutzutage sogar möglich, den gesamten Beschaffungsprozess zu automatisieren.

Heißt: Bedarfserfassung, Qualitätskontrolle und Preisgestaltung werden miteinander vernetzt, Ressourcen sinnvoll gebündelt. Gerade im Bestellprozess spielt die externe Vernetzung eine entscheidende Rolle, denn der rasche Austausch von Informationen mit Geschäftspartnern und Lieferanten sorgt dafür, dass relevante Daten unmittelbar übermittelt werden können.

Folge: Ein Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz, da Sie etwa den idealen Zeitpunkt für neue Bestellungen rasch erkennen. Trotzdem arbeiten viele Unternehmer heute noch mit analogen Methoden. Bestellungen erfolgen also via Telefon, E-Mail oder mit dem Faxgerät, mitunter sogar direkt vor Ort. Die Wareneingänge werden anschließend aufwendig auf Papier dokumentiert und umständlich abgelegt. Dabei gibt es heute eine Vielzahl an Programmen, die Ihnen all diese Schritte abnehmen. Mithilfe weniger Mausklicks können Sie dabei den gesamten Bestellprozess erledigen, die nötigen Informationen werden vom Programm automatisch gespeichert.

Apropos automatisch: Natürlich ist es auch möglich, wiederkehrende Prozesse automatisch festzulegen. Sie müssen sich also nicht mehr um jede Kleinigkeit kümmern, sondern können die gesparte Zeit sinnvoller nutzen.

Das digitale Lager: verlässlich und Ressourcen sparend

Die Bestellung wurde getätigt, die Ware ist unterwegs. Doch wie geht es nun weiter? Sobald der Lkw eintrifft, muss nun jede Ware manuell kontrolliert, eingescannt und gebucht werden.

Und das ist nur der Wareneingang!

Auch Kundenaufträge werden oftmals noch in Form von ausgedruckten Listen manuell bearbeitet. Ob nun tatsächlich ausreichend Ware im Lager vorhanden und im Lager auch auffindbar ist, stellt sich oftmals erst bei der Kommissionierung heraus. Kein Wunder, dass die Lagerbestandsführung sowie die Investition in den Lagerbestand zu den größten Aktivposten zählen. Vor allem KMUs haben oft mit ineffizienten Lagerprozessen und fehlender Transparenz im Bereich der Lagerverwaltung zu kämpfen! Zum Glück kann auch hier die Digitalisierung Abhilfe schaffen – durch die digitale Lagerverwaltung.

Die digitale Lagerverwaltung

Die digitale Lagerverwaltung mithilfe von Scannern sorgt für eine schnelle Abrechnung mit Lieferungen. Lagerplatzfindung und die unmittelbare Buchung führen wiederum zu einer zeitnahen Bestandsinformation. Auch der Warenstatus ist Ihnen jederzeit bekannt, Sie sehen etwa auf einen Blick, ob eine Ware fehlerhaft ist. Dadurch kann das System rasch auf Fehlbestände reagieren und Ihr Kunde kann sofort über die Lieferfähigkeit der gewünschten Ware verlässlich informiert werden. Diese Zuverlässigkeit kann sich gerade im B2B-Bereich bezahlt machen, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes. Bestände in eine maschinenlesbare Lagerung zu überführen, ist dabei weniger kompliziert als befürchtet. Neben der entsprechenden Software brauchen Sie lediglich einen Scanner sowie einen Barcodedrucker.

Fazit: Darum Digitalisierung!

Durch den Umstieg von analogen Prozessen hin zu digitalen Prozessen können Sie viel Zeit und Ressourcen – und damit auch viel Geld sparen. Gleichzeitig können Sie rascher auf veränderte Marktgegebenheiten reagieren und sind für Ihre Kunden damit stets ein verlässlicher Partner.


KMU DIGITAL: Wir stehen auf Ihrer Seite!

Dies waren nun sehr viele Informationen auf einmal. Aber keine Sorge, die Expertinnen und Experten bei KMU DIGITAL helfen Ihnen gerne und stehen mit wichtigen Tipps zur Seite.  

  • Worauf ist beim Umstieg zu achten?
  • Welche Software ist die richtige für mich?
  • Welche Förderungen kann ich beantragen?

Bei Fragen kontaktieren Sie einfach die KMU DIGITAL Hotline unter 01/2530770.

Das könnte Sie auch interessieren

Grau raus - Bunt rein

Grau raus - Bunt rein 2019/2020

Schülermalwettbewerb: Das sind die Sieger! mehr

Fidelio Rupprecht

Rupprecht: „Man muss die Branche von innen kennen”

Von der Rechtsberatung bis zum Branchenlobbying: Das Gremium der Handelsagenten ist immer nah an seinen Mitgliedern dran, sagt der Wiener Branchenobmann Fidelio Rupprecht. mehr