th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die wendigen Boote der Wirtschaft

Ein-Personen-Unternehmen (EPU) sind ein unverzichtbarer Teil der Wiener Wirtschaft. Fast 66.000 von ihnen gibt es derzeit, und es werden täglich mehr.

epu
© ioannis kounadeas

Immer mehr Menschen sehen in der Selbstständigkeit ein Lebens- und Arbeitsmodell, das ihren Talenten, ihrem Können und ihren persönlichen Wünschen am nächsten kommt. In einigen Branchen beträgt der EPU-Anteil über 80 Prozent, wie etwa bei den Lebens- und Sozialberatern, den Berufsfotografen oder im Direktvertrieb. In anderen Branchen gibt es dafür nur wenige.

Für sie alle hat die Wirtschaftskammer Wien vor zehn Jahren begonnen, spezielle Services einzurichten, darunter Workshops, Netzwerk-Veranstaltungen, kostenlose Meeting-Räume für Geschäftstermine und einiges mehr. Diesen Oktober widmet die WK Wien ihren monatlichen Themenschwerpunkt den Wiener EPU - mit einigen besonderen Veranstaltungen.

EPU
© wkw

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bürgschaftsaktion der WKBG sichert die Liquidität der Wiener Unternehmen. (V.l: Kurt Fleischhacker, WKBG-Vorstand, Peter Hanke, Walter Ruck, und Gaston Giefing, WKBG-Vorstand.

Bürgschaften wurden aufgestockt

Mit der Bürgschaftsaktion der WKBG haben Wirtschaftkammer Wien und Stadt Wien ein schnelles und unbürokratisches Paket geschnürt, um Wiener Betriebe bei Liquiditätsengpässen zu unterstützen. Die Sicherungssumme der Überbrückungsaktion wurde nun verdoppelt. mehr

Fakten

Betriebe großteils für Krise gerüstet

Mehr als 90 Prozent der heimischen Betriebe sehen ihr Unternehmen für eine Krise wie diese zumindest ausreichend gerüstet, ergab eine aktuelle Befragung des Beratungsunternehmens EY Österreich. Einen Maßnahmenplan für den Fall einer Pandemie hatten allerdings nur 15 Prozent. mehr