th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die kleine asiatische Oase mitten im Neunten

Der studierte Betriebswirt Kuo Lin hat mit Oasia einen trendigen Gastro-Betrieb mit hochwertiger asiatischer Küche auf die Beine gestellt. Was sich seine Gäste wünschen, weiß er genau.

Kuo Lin studiverte Betriebswirtschaft und führt heute das Oasia im Servitenviertel.
© Oasia / Martin Steiger Kuo Lin studiverte Betriebswirtschaft und führt heute das Oasia im Servitenviertel.

In Österreich ist Kuo Lin, seitdem er sieben Jahre alt ist. Seine Eltern stammen aus China, er selbst ist in Indien geboren und später in Wien aufgewachsen, wo seine Eltern ein China-Restaurant führten. Nach Gymnasium und Matura studierte er Handelswissenschaften und Sinologie an der Wirtschaftsuniversität Wien. Und dabei schoss ihm die Idee ein, eine asiatische Oase mit hochwertiger Küche aufzubauen. Die Gelegenheit dazu folgte prompt. Denn die Eltern seiner damaligen Freundin und späteren Frau betrieben ein Sushi-Lokal mitten im Neunten und benötigten Unterstützung, wie er sagt. Lin benannte das Lokal in Oasia um, führte warme Gerichte ein und erweiterte das Angebot um Curries, thailändische Gerichte und einiges mehr. All das war 2003.

Treffpunkt für Geschäftsleute

Mit dem Lokal ging es steil bergauf. 2017 gingen seine Schwiegereltern in Pension, Lin übernahm das Lokal komplett und modernisierte es erneut. Heute ist es ein wichtiger Treffpunkt für Geschäftsleute, Mitarbeiter der umliegenden Büros, Besucher des nahen Siegmund Freud-Museums und von Hotel-Gästen. „Unser Standort hier ist richtig gut”, erzählt Lin, der seinen Gästen in seinem modern gestalteten Nichtraucher-Lokal 32 Sitzplätze bietet. Lin beschäftigt fünf Mitarbeiter und packt auch selbst bei allen Aufgaben im Lokal an. Vor allem findet man ihn im Service, ersatzweise auch in der Küche, und natürlich kümmert er sich um alle Büroarbeiten, die wirtschaftliche Führung seines Betriebs und den Einkauf über treue Lieferanten und auf Wiener Märkten. Jeden Tag gibt es im Oasia mehrere Menüs mit frischen Zutaten. Fleisch und Gemüse kommen aus der Region, der Fisch vorwiegend aus dem Ausland. Es gibt laufend neue, internationale Trendgerichte, abgestimmt auf die Saison. „Ich möchte meinen Gästen viel Abwechslung bieten, denn viele meiner Kunden sind Stammkunden”, sagt Lin. Für sie möchte er ein qualitativ hochwertiger Nahversorger sein. Sein Beruf sei nichts für jemanden, der gerne einen Nine-to-Five-Job hat, sagt Lin. Sein Lokal hat zwar nur montags bis freitags offen, doch auch am Sonntag ist er immer hier, um etwa die neuen Menükarten vorzubereiten. Auch mit der staatlichen Bürokratie müsse man sich leider immer wieder befassen.

Mit seinen 32 Nichtraucher-Sitzplätzen ist das Oasia ein trendiger Ort für Feinschmecker.
© Oasia / Martin Steiger Mit seinen 32 Nichtraucher-Sitzplätzen ist das Oasia ein trendiger Ort für Feinschmecker.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Wiener Unternehmer Thomas Ondrisek freut sich über steigende Nachfrage nach den Produkten seines Elektronik-Unternehmens llynx

Hauptfokus im Export liegt weiterhin auf Europa

Die Weltwirtschaft hat zuletzt an Dynamik verloren, Handelskonflikte wie jener zwischen den USA und China vergrößern die Unsicherheiten weiter. Für die Wiener Exportwirtschaft dürfte das heurige Jahr dennoch gut laufen - es könnte gar einen neuen Rekord geben, zeigt nun eine Umfrage unter Wiener Exportbetrieben. mehr

Roman und Jessica Daucher mit Christine und Hannes Menitz im neuen Studio

Neu im Bezirk

In Wien entstehen jeden Tag neue Betriebe mit spannenden Geschäftsideen. Hier eine Auswahl der aktuellen Neugründungen. mehr