th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die Zukunft gehört dem 15.

Rudolfsheim-Fünfhaus ist ein dichtbesiedelter Bezirk. Bodenständig und exotisch zugleich, bietet er Betrieben viele Chancen. Hotspots sind die Stadthalle, die Lugner City und der Westbahnhof.

15. Bezirk
© Niklas Stadler/www.niklasstadler.at

Die Nähe zum Stadtzentrum oder zu Sehenswürdigkeiten und Parks wie dem Schloss Schönbrunn sowie die gute Anbindung an die Öffis machen den 15. Bezirk attraktiv. Der Westbahnhof ist nicht nur ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt samt U-Bahn und Straßenbahnnetz-Anbindung. Er ist mit der Bahnhofcity West, die auf rund 17.000 Quadratmetern 90 Shops und Gastronomiebetriebe beherbergt, eine wirtschaftliche Größe. Neben dem Bahnhof eröffnete im Vorjahr ein großes Möbelhaus, von dem sich die umliegenden Unternehmen größere Aufmerksamkeit für den Bezirk erhoffen. Es wird Menschen aus den angrenzenden Bezirken in den 15. bringen, ist Markus Brun, Obmann des Einkaufsstraßenvereins M15 überzeugt: „Diese Präsenz ist nicht nur für den ‚Stadt-Ikea’ von Vorteil, sondern auch für alle anderen angesiedelten Unternehmen.” Ab dem Frühjahr wird das Areal rund um den Westbahnhof umgestaltet und attraktiver gemacht. Verkehrsberuhigt soll es werden und mehr Grün soll die Bodenversiegelung auflockern. Nur 9,5 Prozent des 3,9 Quadratkilometer großen Bezirks sind Grünfläche, mehr als die Hälfte sind verbaut, 37 Prozent der Fläche entfallen auf den Verkehr.

„Beim Westbahnhof wird ein attraktives Areal entstehen.”
Markus Brun, Obmann M15 Einkaufsstraßenverein

Vom Schwendermarkt in fünf Minuten zur Reindorfgasse

Geht man vom Westbahnhof stadtauswärts entlang der Äußeren Mariahilfer Straße kommt man zum Schwendermarkt. Er ist mit nur acht Ständen als Lebensmittelanbieter ein beliebter Treffpunkt seines Viertels und verleiht dem Bezirk, genauer dem Rustendorf-Viertel, einen dörflichen Charakter. Auch hier wird es eine Umgestaltung für mehr Aufenthaltsqualität geben - Beschattung, Nebelsprühdüsen sowie ein effizienteres Bewässerungssystem sind geplant. Wenige Schritte weiter führen in die Reindorfgasse. Dort engagiert sich einer der ältesten Einkaufsstraßenvereine Wiens, die IG Kaufleute der Reindorfgasse, mit großem Erfolg für das Grätzel. Er organsiert jedes Jahr ein bereits legendäres Fest in der „Hauptstraße der Herzen”, wie Clemens Sengwein, Obmann des Einkaufsstraßenvereins sagt. Nicht zuletzt die Aktivitäten der dort ansässigen Betriebe haben die kleine Straße wieder zum Blühen gebracht.

Meiselmarkt und Märzstraße

Ein paar hundert Meter nördlich der Reindorfgasse befindet sich der einzige Markt in Wien, der vollständig in einem Gebäude untergebracht ist - und zwar in einem ehemaligen Wasserspeicher. Der Meiselmarkt bietet Waren aus aller Welt, exotische ebenso wie traditionell bodenständige. Er ist mit 54 Standlern auf 3300 Quadratmetern ein großer Markt. Direkt darüber befindet sich eine Shopping-Mall mit vielen weiteren Händlern und Handelsketten. In der nahen Märzstraße hingegen findet man überwiegend Dienstleister und Gastronomiebetriebe. 56 der 104 hier ansässigen Geschäftslokale gehören zu diesen Branchen.

Lugner City direkt an der U6

Wer kennt ihn nicht, den umtriebigen Baumeister Richard Lugner. Er setzt sich unermüdlich für sein Einkaufszentrum, die Lugner City, mit rund 1 1 5 Shops und Gastrobetrieben, und das Mulitplex- Kino (11 Säle, 1868 Sitzplätze) ein. Vor allem sein Kampf gegen die Begrenzung der Ladenöffnungszeiten, besonders der Sonntagsöffnung, ist legendär. Zuletzt hat er sich für die Sonntagsöffnung am 19. Dezember 2021 - nach dem Corona- Lockdown - eingesetzt. Er macht sich somit vehement für den stationären Handel stark - und gegen internationale Online-Riesen. Für ihn ist es selbstverständlich, sich persönlich mit Mietern zu unterhalten, Besucher zu begrüßen, oder zur stürmischen Adventzeit beim Einparken in der Garage zu helfen. Es war die Lugner City, in der erstmals in Wien eine Parkzone für Frauen errichtet wurde - stärker beleuchtet, videoüberwacht und mit Alarmknöpfen ausgestattet. 2018 wurde er für sein Engagement mit dem „Handels- Hermes” ausgezeichnet.

Stadthalle mit neuem Chef

Mit mehr als 300 Veranstaltungen und rund einer Million Besucher jährlich ist die Wiener Stadthalle Österreichs größtes Veranstaltungszentrum. Sie zählt zu den Top-Hallen Europas. Matthäus Zelenka löst Wolfgang Fischer mit 1. Februar als Geschäftsführer der Stadthalle ab. Er wird den Betrieb gemeinsam mit der bisherigen kaufmännischen Geschäftsführerin Carola Lindenbauer leiten.

Stimme der Betriebe im Bezirk

Peter K. Estfeller ist Bezirksobmann der Wirtschaftskammer Wien in Rudolfsheim- Fünfhaus. Er sieht den Bezirk im Aufwind, diesen Trend möchte er verstärken: „Die Schaffung von modernen Betriebsflächen ist mir ein Anliegen, um die positive Entwicklung des 15. Bezirks voranzutreiben.” Estfeller sieht sich als Sprachrohr für die lokale Wirtschaft und setzt sich dafür ein, den Wirtschaftstreibenden im 15. Bezirk den gesellschaftlichen Stellenwert zu geben, der ihnen zusteht. Auch die Services der WK Wien will er bei ihren Mitgliedern bekannter machen und die Betriebe mit Rat und Tat unterstützen und untereinander vernetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Markt, Honig, Food Truck, Verkäufer

Aktivitäten in den Wiener Einkaufsstraßen im April 2022

Wo tut sich was in Wien? Nähere Infos auf www.einkaufsstrassen.at mehr

wkoimbezirk

Aktivitäten in den Wiener Einkaufsstraßen im Mai 2022

Wo tut sich was in Wien? Nähere Infos auf www.einkaufsstrassen.at mehr

Wiener Einkaufsstraßen

Aktivitäten in den Wiener Einkaufsstraßen im Juni 2022

Wo tut sich was in Wien? Nähere Infos auf www.einkaufsstrassen.at mehr