th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die Zahl der Lehrlinge steigt wieder

Ein Blick auf die Vermittlungsarbeit des Arbeitsmarkt Services (AMS) zeigt allerdings, dass Lehrstellen Suchende häufig andere Berufe nachfragen als Lehrbetriebe

weiblicher Lehrling
© wkw

Gute Nachrichten vom heimischen Lehrstellenmarkt: Im vergangenen Jahr haben rund 33.700 Jugendliche in Österreich mit einer Lehrausbildung begonnen - um 3,1 Prozent mehr als im Jahr davor. Damit entschieden sich rund 39 Prozent des Jahrgangs für die Lehre. Das ist zwar nicht so viel wie in früheren Jahrzehnten, aber ein deutliches Plus gegenüber 2016. Ein Blick auf die Vermittlungsarbeit des Arbeitsmarkt Services (AMS) zeigt allerdings, dass Lehrstellen Suchende häufig andere Berufe nachfragen als Lehrbetriebe. So gibt es bei den Jugendlichen großes Interesse an den bekannten Klassikern Einzelhandel, Bürokaufmann/-frau, Kfz-Technik und Friseur, während Betriebe vor allem in Tourismusberufen über das AMS händeringend nach Bewerbern suchen. Viele Betriebe finden ihre Lehrlinge aber auch ohne das AMS. Vor allem große Unternehmen setzen gerne auf Castings, kleinere auf das persönliche Gespräch in kleinerem Rahmen. In Summe gibt es in Österreich mehr als 250 unterschiedliche Lehrberufe.

Zahlen, Daten zu Lehrberufen
© wkw

Das könnte Sie auch interessieren

Christian Bayer, Obmann der Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung (PbEB) bei der Präsentation der Studie.

Betriebe investieren mehr Geld in ihre Mitarbeiter

„Weiterbildung ist die Antwort auf den Fachkräftebedarf in den Bereichen Wirtschaft, Innovation und Digitalisierung”, sagte Christian Bayer, Obmann der Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung (PbEB), bei der Präsentation der Weiterbildungsstudie 2019. mehr

Fakten

Betriebe lernen gut aus Fehlern

Die heimischen Unternehmen leben eine gut entwickelte Fehlerkultur. Das ist das Ergebnis einer österreichweiten Befragung von 1000 Mitarbeitern und Führungskräften durch das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com. mehr