th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die Begeisterung für Technik wecken

Die Berufswelt der Techniker steht im Zentrum der Talentetage für Schüler im Technischen Museum.

Talentetage
© zerocreatives/Westend61/picturedesk.com

Technik hat Zukunft - und genauso ist es mit technischen Berufen. Daher ist es wichtig, Jugendliche vor der Berufswahl die Ausbildungsmöglichkeiten in technischen Berufenvor Augen zu führen und ihr Interesse daran zu wecken. Genau das ist das Ziel der „Talentetage”, einer Veranstaltung für 12- bis 15-Jährige des Technischen Museums Wien und der Wirtschaftskammer Wien. Sie findet heuer am 4. und 5. November im Technischen Museum Wien statt.

„Wir sind mit dabei, um unsere Mechatroniker-Lehre zu präsentieren“
Ursula Breit-Silvester, Lehrlingsbeauftragte Hilti Austria

Zehn Wiener Unternehmen präsentieren dort ihre Ausbildungsmöglichkeiten in technischen Lehrberufen. Vor Ort sind Fachexperten und Lehrlinge, die in moderierten Technik Talks aus ihrem Berufsalltag berichten. Weiters können die Teilnehmer - Zielgruppe sind vorrangig Schülergruppen - an den Präsentationsstationen der Betriebe ihre Fertigkeiten austesten, Kontakte knüpfen und Fragen stellen.

„Talentetage” finden heuer zum sechsten Mal statt

Einer der teilnehmenden Betriebe ist Hilti Austria. Die Österreich-Tochter des liechtensteinischen Werkzeugherstellers bildet im Raum Wien derzeit acht Lehrlinge aus. „Wir wollen bei den Talentetagen unsere Mechatroniker- Ausbildung bekannter machen”, sagt Ursula Breit-Silvester, Lehrlingsbeauftragte bei Hilti Austria. Im Unternehmen habe die Nachwuchsausbildung hohen Stellenwert. „Wir bilden so unsere künftigen Mitarbeiter heran”, sagt Breit-Silvester. Außerdem wolle man beitragen, das Bild der Fachkräfte allgemein positiver zu zeichnen. Einer der Hilti-Jung-Mechatroniker - er hat heuer seine Lehre beendet - ist bei den „Talentetagen” mit vor Ort, um über seine Ausbildung zu erzählen. Die „Talentetage” finden heuer zum sechsten Mal statt, die WK Wien ist erstmals mit dabei. Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk der WK Wien, wird die Veranstaltung miteröffnen und am ersten Technik Talk teilnehmen.

Achtung!
Die „Talentetage” stehen am zweiten Tag ab 13 Uhr allen Interessierten ohne Voranmeldung offen


Das könnte Sie auch interessieren

Weiterbildung

Lernen wird individuell

Erwachsene bilden sich gerne weiter - am liebsten im eigenen Tempo, räumlich und zeitlich flexibel. Online-Angebote kommen dem entgegen. mehr

.): Gregor Puscher (Geschäftsführer wohnfonds_wien), Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck, Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál und Josef Cser (Geschäftsführer Wohnservice Wien).

Alles auf Schiene beim Wohnen und Bauen

Gemeinsame Info-Initiative von Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien mehr

Expo in Dubai

Viel Wien in Dubai

Auf der Weltausstellung Expo in Dubai setzen sich Wiener Betriebe mit ihren Innovationen in Szene. Auch der Österreich-Pavillon ist äußerst markant und zieht das Besucherinteresse auf sich. mehr