th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Der digitale Staat kann unser Leben erleichtern

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Walter Ruck
© ian ehm

Für die weitere Digitalisierung des Wirtschafts- und Arbeitslebens hat sich die Corona-Krise als echter Turbo erwiesen.

Noch nie wurde in so kurzer Zeit so breitflächig in den Ausbau der IT-Infrastruktur investiert, noch nie gab es in dieser Dimension reale Erfahrungen mit Home-Office, Distance Learning, neuen Formen der Meeting-Kultur und der Kontaktaufnahme mit Kunden.
Walter Ruck

Wo es nur ging, wurden Angebote ins Internet verlegt - sogar Netzwerk-Events, bei denen das noch vor ein paar Monaten unmöglich schien.

Betrieben unnötigen administrativen Aufwand ersparen

Auch der Staat steht in der Pflicht, an seinen digitalen Kompetenzen und Angeboten intensiv zu arbeiten und insbesondere bei der Zusammenarbeit mit Unternehmen den Digitalisierungsgrad weiter auszubauen. Im internationalen Vergleich steht Österreich hier zwar keineswegs schlecht da. Einiges lässt sich aber dennoch verbessern und würde den Betrieben unnötigen administrativen Aufwand ersparen. So sollte für alle Behördenangelegenheiten eine zentrale Plattform geschaffen werden, bei der alle wichtigen Daten hinterlegt sind und nicht mehrfach angegeben und verwaltet werden müssen. Auch sollte das elektronische Postfach keine Einbahnstraße sein, sondern Mehrwegkommunikation zulassen. Und neue Unternehmen könnten bereits mit ihrer Gründung automatisch eine Handy-Signatur bekommen - ohne weiteren Antrag. Denn administratives Entlasten und Vereinfachen stärkt unsere Betriebe.

Das könnte Sie auch interessieren

Walter Ruck

Jetzt ist Solidarität mit den Betrieben gefragt

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

Walter Ruck

Krisenhilfen nutzen, um Betriebe zu retten

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

Wäschereien und Textilreiniger durften zwar immer arbeiten, unter Corona leiden aber alle Branchenbetriebe, sagt deren Sprecher Franz Josef Lang

Franz Josef Lang: „Tourismus-Lockdown schlägt voll zu”

Der neuerliche Stillstand im Tourismus macht auch den Wäschereien zu schaffen. Alle Betriebe spüren die Auswirkungen der Pandemie, sagt der Wiener Branchensprecher Franz Josef Lang. mehr