th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Demos gegen Akademikerball: WK Wien richtet wieder Hotline für Betriebe ein

Heuer kann es am 26. Jänner wieder zu Demonstrationen in der Wiener Innenstadt kommen

Info Akademikerball
© wkw
Heuer sind anlässlich des Akademikerballs für die Innere Stadt und in den umliegenden Bezirken wieder Demonstrationen angemeldet. Die WK Wien kooperiert mit der Wiener Polizei, die Schutzzonen und Sperren einrichten wird. In den letzten drei Jahren verlief die Nacht des Akademikerballs vergleichsweise ruhig. Sollte es heuer im Zuge der Demos doch zu Zwischenfällen und Sachbeschädigungen bei Betrieben kommen, vermittelt die WK Wien Soforthilfe. Mit einem Anruf bei der Hotline kann zum Beispiel zur Absicherung eines betroffenen Betriebs rasch Security-Personal vermittelt werden. Es ist am 26. Jänner ab 17 Uhr einsatzbereit. Weiters werden Handwerksbetriebe (Glaser, Tischler, Maler etc.) vermittelt, die Nacht- bzw. Wochenenddienste anbieten, damit Schäden möglichst schnell behoben werden können

Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Fragen/Antworten

Sie fragen, wir antworten

Tausende Wiener Unternehmer lassen sich von den Experten der Wirtschaftskammer Wien beraten. Ein aktueller Auszug aus ihren Fragen. mehr

  • Servicenews
WK Wien-Präsident Walter Ruck, Finanz-, und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke und waff-Geschäftsführer Fritz Meißl mit der angehenden Konditor-Meisterin Jeanette Tamer.

Höhere Förderung für künftige Meister

Der Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) hat die maximale Fördersumme für Meister- und Befähigungsprüfungen von 2000 auf 3000 Euro erhöht.  Ein Erfolg der Wirtschaftskammer Wien, die sich dafür stark gemacht hatte. mehr