th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Das war der "Flair de Parfum 2018"

Ein Déjá-vu für alle Sinne

Flair de Parfüm
© Hannes Wagner

Ende September wurde in der Wiener Stadthalle die Jubiläumsgala „Flair de Parfum“ gefeiert und viele schöngeistige Ehrengäste haben diese Auszeichnung schon einmal erlebt. Elfi Eschke mit Reinhard Schwabenitzky, Barbara Wussow, Alfons Haider nahm Vanessa Zips, Tony Rei, Rosalinde Haller-Dengelmann, Frank Schinkels mit Frau, Edith Leyrer, Isabella Wodlrich, Gitta Saxx, Domino Blue. 

Duftaward an prominente Persönlichkeiten

Traditionell vergab das Gremium des Parfümeriewarenhandels ihren Duftaward auch heuer wieder an prominente Persönlichkeiten für deren „duftiges Wirken“ mit dem sie Menschen begeistern. Der Preis für die Kopfnote ging an die holländisch-österreichische Blueslegende Hans Theessink, der Preis für die Herznote an die russisch-österreichisch-ungarische Primaballerina Karina Sarkissova und der Preis für die Basisnote  an den österreichisch-bayrischen Filmschauspieler Max Müller, bekannt aus der TV-Serie „Rosenheimcops“, dem sein Laudator Joseph Hannesschläger wirklich duftige Rosen streute.


Flair de Parfum 2018




Das könnte Sie auch interessieren

Rainer Trefelik

Wiener Handel begrüßt Fairness für heimische Händler bei Einfuhrumsatzsteuer

Forderung nach fairem Steuerbeitrag von ausländischen Online-Konzerne bleibt mehr

Damit sich Bildungseinrichtungen und Ausbildungsbetriebe noch weiter annähern, eröffneten Nathalie Prybila und Ralf Artner (WK Wien), mit Bildungsdirektor Heinrich Himmer und Gerhard Fida (Wiener Netze), den dritten Direktorentag der Sparte Industrie

Direktorentag der Sparte Industrie: Wiens Pädagogen auf der Schulbank

Speeddating einmal anders: Beim Direktorentag der Sparte Industrie lernten 70 Pädagogen sieben Wiener Ausbildungsbetriebe kennen - und vielleicht sogar lieben.   mehr