th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Damit die Nähmaschine weiterrattert

Die Schneidermeisterin Christine Refle konnte es nicht fassen: Sie hatte sich beim Eislaufen den Arm gebrochen. Dank dem Einsatz einer Betriebshelferin konnte ihr Betrieb weiter laufen, bis sie selbst wieder einsatzfähig war.

© wkw/Sonneck Unternehmerin Christine Refle (l.) dankt ihrer Betriebshelferin Ruszlana Földesi

Das Eis war wirklich nicht gut. Wir wollten es schon bleiben lassen, da ist es passiert”, berichtet Christine Refle. Die selbstständige Schneiderin stürzte im Jänner dieses Jahres beim Eislaufen und brach sich den Arm nahe am Handgelenk. Sie musste operiert werden und war mehrere Monate arbeitsunfähig.

Keine Verluste dank rascher Hilfe

Refle macht unter ihrem Label „lebensklei-der” unter anderem Hüllen für Laptops, Handys und Brillen sowie verschiedene Mode- und Wohnaccessoires, vorwiegend aus Filz (siehe www.lebenskleider.at). „Ich verkaufe meine Produkte vor allem auf Märkten, zum Beispiel am Weihnachtsmarkt vor der Karlskirche. Ein Webshop ist in Arbeit”, so Refle. Ihr zweites Standbein sind Aufträge aus dem Industriebereich. Eine Tätigkeit, bei der man nicht nur genau, sondern auch schnell nähen muss. Mit gebrochenem Arm war jedenfalls weder an das Eine noch an das Andere zu denken. Der Totalausfall hätte der Unternehmerin herbe Verluste beschert.Doch zum Glück erinnerte sie sich an die Möglichkeit, einen Betriebshelfer zu beantragen. Sie wandte sich an die Wirtschaftskammer (Wien, wo ihr rasch geholfen wurde. Die Mitarbeiter der Betriebshilfe Wien erstellten ein genaues Anforderungsprofil und fanden mit Ruszlana Földesi eine passende Betriebshelferin.

 „Ich war wirklich verzweifelt, aber dank der Betriebshelferin konnten alle Aufträge abgewickelt werden”
Christine Refle

Drei Monate lang kostenlos Unterstützung

Földesi kommt aus einer Näherei und war in der Lage, schnell und effizient zu arbeiten. Sie schaffte den Industrie-auftrag und konnte zudem Kreativprodukte für die nächsten Märkte vorproduzieren. „Dabei bin ich sehr anspruchsvoll”, so Refle. „Ich stehe hinter jedem Produkt, deshalb muss es auch genau so aussehen, wie ich das will.” Auch bei den „lebenskleider”-Produkten sei schnelle Produktion wichtig „und zudem müssen sie einfach wunderschön werden”, so die Unternehmerin. Die Betriebshelferin schaffte auch das. Inzwischen kann Refle wieder selbst nähen und für die richtige Qualität und Quantität sorgen. Sie ist froh, dass sie die Hilfe von Földesi hatte. Immerhin hatte sie so mehr als drei Monate lang kostenlos Unterstützung. Wiener Unternehmer können bei Krankheit, Unfall oder Mutterschaft einen Betriebshelfer bei der WK Wien beantragen.

  Betriebshilfe Wien

  • Wiener Unternehmer mit wenigen oder keinen Mitarbeitern können einen kostenlosen Betriebshelfer beantragen, wenn sie selbst aus gesundheitlichen Gründen länger ausfallen.

  • Einsatzfälle: Krankheit, Unfall, Operation, Anschlussheilverfahren, Mutterschutzzeit vor und nach einer  Geburt.

  • Voraussetzungen: aufrechte Gewerbeberechtigung, Pflichtversicherung

  • bei der Sozialversicherungsanstalt (SVA) der gewerblichen Wirtschaft.

  • Die Betriebshilfe Wien ist eine Kooperation von Wirtschaftskammer Wien und SVA.

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Newsportal Mit Innovation zum Erfolg: waff fördert kleine und mittlere Betriebe

Mit Innovation zum Erfolg: waff fördert kleine und mittlere Betriebe

Der Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) unterstützt Klein- und Mttelbetriebe, die Innovationsvorhaben umsetzen und damit neue Arbeitsplätze schaffen. mehr

  • Unternehmen
Newsportal C&A gibt sich neuen Look

C&A gibt sich neuen Look

Der internationale Modehandelskonzern investiert heuer zehn Millionen Euro in die Modernisierung seiner Filialen. Die neue Vorzeigefiliale in der Meidlinger Hauptstraße wurde nun nach dem Umbau wieder eröffnet. mehr

  • Neu im Bezirk
Newsportal 4., Margareten: Ohmm! -The Future Massage

4., Margareten: Ohmm! -The Future Massage

Entspannen 24/7 auf der Massageliege mehr