th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Charity-Punsch mit Ludwig und Ruck

Am 5. Dezember laden Bürgermeister Michael Ludwig und Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck zum Charity-Punsch. Die WK Wien und die Stadt Wien unterstützen damit im Rahmen der Aktion „Licht ins Dunkel“ eine Familie aus dem 14. Bezirk, die rasch Hilfe benötigt.

Walter Ruck
© Florian Wieser

Der sechs-jährige Sohn der Familie ist mehrfach behindert und leidet an Cerebralparese. Er kann wegen der fehlenden Lautsprache nur sehr stark eingeschränkt mit seiner Umwelt kommunizieren. WK Wien und Stadt Wien wollen bei der Anschaffung eines Sprachcomputers mit Augensteuerung helfen.

Um 17:00 Uhr werden Bürgermeister Ludwig und Präsident Ruck daher am Christkindlmarkt am Maria-Theresien-Platz, Stand 46, gemeinsam Punsch ausschenken.

Hier können Sie sich zum Charity-Punsch anmelden


Das könnte Sie auch interessieren

Standortanwalt

Wien schaut übermorgen schöner aus

Der Wiener Standortanwalt hat seinen ersten Bericht abgeliefert. Es geht um die (sehr) positiven Effekte der Umgestaltungsmaßnahmen in der Inneren Stadt. mehr

Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck forderte in seiner Rede vor dem Wirtschaftsparlament, die Parkraumbewirtschaftung in Wien auf neue Beine zu stellen.

Walter Ruck: „Unsere Partei ist die Wirtschaft”

Das Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Wien ging am Dienstag in seine letzte Sitzung der aktuellen Periode. Präsident Walter Ruck forderte in seiner Rede essenzielle Maßnahmen im Sinne der Wiener Unternehmen ein. Gleichzeitig betonte er den gemeinsamen Weg aller im Wirtschaftsparlament vertretenen Fraktionen, den Wirtschaftsstandort Wien zu stärken. mehr