th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Chance für Lehrlinge: Arbeiten in Koblenz

Zwei Wochen im benachbarten Ausland zu arbeiten, bringt nicht nur den Lehrlingen, sondern auch den Ausbildungsbetrieben Vorteile.

2018 arbeiteten zwölf Koblenzer Azubis in Wien, heuer wird Koblenz Gastgeber sein.
© wkw/Silvia Fasching 2018 arbeiteten zwölf Koblenzer Azubis in Wien, heuer wird Koblenz Gastgeber sein.

Die Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien pflegt seit Jahren Kontakt zur Deutschen Handwerkskammer Koblenz in Form eines regelmäßig stattfindenden Lehrlingsaustauschs. Dadurch bekommen Lehrlinge die Gelegenheit, im jeweiligen Gastgeberland Leben und Arbeit in Form eines 14-tägigen Ausbildungsaustausches kennenzulernen. Der diesjährige Lehrlingsaustausch findet von 5. bis 18. Mai 2019 in Koblenz statt. Gesucht werden zehn bis zwölf Lehrlinge aus Wiener Handwerksbetrieben ab dem zweiten Lehrjahr.

Praxisbetrieb, Unterkunft, Reisekosten

Die Handwerkskammer Koblenz vermittelt einen Praxisbetrieb und übernimmt als Gastgeber die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie für öffentliche Verkehrsmittel vor Ort. Die Sparte Gewerbe und Handwerk der WK Wien übernimmt die Reisekosten (Bahnkarten).Auslandsaufenthalte bereichern junge Menschen nicht nur persönlich, sondern sind auch für den Ausbildungsbetrieb von großem Nutzen:

  • Der Lehrling lernt nicht nur neue Techniken und Arbeitsmethoden kennen, er erhält auch Einblick in die Abläufe von Betrieben in Deutschland.
  • Die jungen Fachkräfte sind Botschafter des Wiener Handwerks - dies regt möglicherweise die Nachfrage nach Geschäftsbeziehungen an.
  • Ein Auslandsaufenthalt gibt dem Lehrling neue Impulse und stärkt seine Identifikation mit dem Ausbildungsbetrieb und dem Lehrberuf.

Bewerbung

Bewerbung bis 8. März möglich unter: SGH.Ausbildung@wkw.at


Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Davor Srtic, Obmann der Sparte Transport und Verkehr

Toter Winkel - Jetzt zügig Förderprogramm für Umrüstung fixieren!

WK Wien Sertic: Toter Winkel - Jetzt zügig Förderprogramm für Umrüstung fixieren! mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Abg.z.NR. Mag. Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk der WK Wien

Smodics-Neumann: Ende gut, alles gut. Interessenvertretung zahlt sich aus.

Gewerbe und Handwerk profitieren von Öffnung der Anrainerparkzonen mehr