th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Briefe ans Christkind: Wiener Handel erfüllt Weihnachtswünsche von 240 Kindern im SOS-Kinderdorf Wien

Wiener Händlerinnen und Händler spenden Scheck in der Höhe von 15.000 Euro an das SOS-Kinderdorf Wien für Geschenke aus dem stationären Handel - Handelsobfrau Gumprecht: „So vielfältig die Wünsche der Kinder zu Weihnachten, so vielfältig die Angebote im Wiener Handel“

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe
© Florian Wieser Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer  Wien hat heuer erstmalig eine Weihnachtaktion gestartet, um diesen Kindern eine Freude zu bereiten.

„So vielfältig die Wünsche der Kinder zu Weihnachten, so vielfältig und breit ist auch das Angebot im Wiener Handel. Da hat es sich gut ergeben, dass die Briefe ans Christkind heuer genau dort gelandet sind. Der Wiener Handel sorgt jetzt dafür, dass alle kleinen Bewohnerinnen und Bewohner vom SOS-Kinderdorf Wien zu Weihnachten einen Herzenswunsch erfüllt bekommen“
Margarete Gumprecht, Obfrau der Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien bei der Scheckübergabe. 

Gutscheine für die Herzenswünsche

SOS-Kinderdorfleiter in Wien Erwin Roßmann ergänzt: „Die Wünsche der Kinder und Jugendlichen sind entsprechend Alter und Interessen ganz unterschiedlich. Eines haben alle gemeinsam: Sie sind total begeistert, wenn sie wirklich das Geschenk gekommen, das sie sich gewünscht haben.“ Deshalb habe man sich entschieden, dass jedes Kind und jeder Jugendliche einen Gutschein erhält, um sich sein ganz persönliches Traumgeschenk im stationären Handel kaufen zu können, erklärt Spartenobfrau Gumprecht. „Das gefällt den Kindern und unterstützt gleichzeitig den lokalen Handel, denn regionales Einkaufen und heimische Wertschöpfung zu lukrieren, ist aktuell wichtiger denn je. Bei einem Ausflug auf eine der vielen Wiener Einkaufsstraßen dürfen sich die Kinder und Jugendlichen auf ein tolles Einkaufserlebnis freuen. Die Produkte direkt im Geschäft mitzunehmen, ist der beste Weg, die schönsten Geschenke zu finden.“ 

Zusammenarbeit mit dem SOS-Kinderdorf ist ein Herzensanliegen

Insgesamt spendete der Wiener Handel einen Scheck in der Spendenhöhe von 15.000 Euro. Aus dem Lebensmittelhandel erhielt jedes Kind ein Sackerl mit Äpfeln, Mandarinen und Erdnüssen. Der Spielwarenhandel unterstützte mit bunten Malstiften und Spielen. Der Markthandel organisierte einen bunt geschmückten Weihnachtsbaum. Handelsobfrau Margarete Gumprecht: „Der Wiener Handel freut sich darauf, die Wünsche der Kinder ans Christkind zu erfüllen. Die Zusammenarbeit mit dem SOS-Kinderdorf ist uns ein Herzensanliegen und wir sind sehr stolz darauf, einen Beitrag zu leisten. Ein großes Dankeschön an alle Gremien und Funktionäre der Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien, die sich zahlreich beteiligt haben.“ SOS-Kinderdorfleiter in Wien Erwin Roßmann schließt sich dem Dank an: „Geschenke gehören zu Weihnachten dazu und bringen Kinderaugen zum Strahlen. Das ist wunderschön zu Weihnachten. Wir bedanken uns im Namen der Kinder herzlich für die Unterstützung.“




Das könnte Sie auch interessieren

EuroSkills

„Ein einmaliges Erlebnis, dort dabei gewesen zu sein”

Eine unbeschreibliche Atmosphäre und ein einmaliges Erlebnis - so resümieren Wiens Teilnehmer an den EuroSkills die Wettbewerbstage in Graz. mehr

Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk besuchte Alexander Dasek (l.) und den Teilnehmer im Beruf Stuckateur und Trockenbauer, Stefan Leymüller, bei der Vorbereitung für die EuroSkills

EuroSkills 2021: Eine Bühne für die besten Jungfachkräfte

Von 22. bis 26. September kämpfen 450 junge Fachkräfte aus ganz Europa in 48 Berufen bei der EuroSkills 2021 - der Berufs-Europameisterschaft für junge Fachkräfte - in der Grazer Stadthalle um den Titel des Besten. mehr