th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Breitband-Ausbau jetzt

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer

Walter Ruck
© ian ehm

Wir leben in einer Zeit der rasanten Veränderung. Technologische Durchbrüche wie künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und datenbasierte Geschäftsmodelle werden in den nächsten Jahren viele Unternehmen komplett verändern. Technologischer Wandel hat schon immer für Fortschritt bei Produktionsmethoden, Produktivität und Wertschöpfung geführt. Neu an der digitalen Revolution ist aber die Geschwindigkeit des Wandels, die bisherige technologische Umbrüche in den Schatten stellt. Das von einer Generation erlebte Ausmaß der Veränderung wird dadurch größer sein als je zuvor. Um an dieser Entwicklung teilhaben zu können, braucht der Wirtschaftsstandort Wien die dafür nötigen infrastrukturellen Voraussetzungen.

Für Betriebe, die die Möglichkeiten des digitalen Fortschritts nutzen wollen, ist schnelles Internet inzwischen genauso wichtig wie ein Stromanschluss. Ohne schnelle Internetverbindung verlieren Betriebe im wahrsten Sinn des Wortes wichtige Zeit.
Walter Ruck

Die Zeit zu handeln, ist jetzt

Umso alarmierender sind die Ergebnisse einer Umfrage der WK Wien, an der sich rund 1000 Wiener Betriebe beteiligt haben. Nur 23 Prozent von ihnen sind mit der Leistungsfähigkeit ihrer Internetanschlüsse sehr zufrieden, knapp 39 Prozent sind zufrieden und die restlichen 38 Prozent wenig oder gar nicht zufrieden. Die Umfrage hat auch gezeigt, dass Wiens Betriebe die Chancen des Internets nutzen und weiter nutzen wollen - wenn es ihr Internetanschluss zulässt. Die WK Wien fordert schon lange den raschen und flächendeckenden Ausbau von Breitband-Internet am Wirtschaftsstandort Wien. Die Zeit zu handeln, ist jetzt. Bei Breitband ebenso wie bei allen anderen Infrastrukturprojekten.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Gremialobmann Walter Krammer

Krammer: „Man muss die Branche von innen kennen”

Von der Rechtsberatung bis zum Branchenlobbying: Das Gremium der Handelsagenten ist immer nah an seinen Mitgliedern dran, sagt der Wiener Branchenobmann Walter Krammer. mehr

Gerhard Komarek

Komarek: Professionelle Reinigung braucht umfassendes Wissen

Gerhard Komarek, Innungsmeister der Wiener Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger, wünscht sich mehr Anerkennung für die Arbeit seiner Branche. Dumpingpreise würden den wirtschaftlichen Druck in der Branche nur erhöhen, warnt er. mehr

Gregor Kadanka

Ansprechpartner, auch wenn’s brenzlig wird

Als Problemlöser und verlässliche Partner können Reisebüros durchaus gegen Online-Buchungsplattformen bestehen, sagt Branchensprecher Gregor Kadanka. mehr