th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Betriebe lernen gut aus Fehlern

Die heimischen Unternehmen leben eine gut entwickelte Fehlerkultur. Das ist das Ergebnis einer österreichweiten Befragung von 1000 Mitarbeitern und Führungskräften durch das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com.

Fakten
© Fizkes/Shutterstock

Drei Viertel der Befragten ist demnach mit dem Umgang mit Fehlern in ihrem Arbeitsumfeld zufrieden. Sie sind für eine sachliche Kommunikation bei Fehlern, sehen Fehler als Chance und schreiben den Führungskräften eine große Vorbildwirkung zu. Allerdings hatte jeder Dritte schon negative Erfahrungen im Umgang mit Fehlern. So hätten Führungskräfte eigene Fehler auf Mitarbeiter geschoben, viele fürchten persönliche Konsequenzen, wenn sie Fehler ansprechen oder zugeben. Damit sich daran etwas ändert, fördern viele Betriebe ein offenes Gesprächsklima und schulen Mitarbeiter wie Führungskräfte. Schließlich hätten Fehler auch schon Kunden verärgert, Projekte verzögert und Abläufe gestört, berichten die Befragten.

Fakten
© Fizkes/Shutterstock

Das könnte Sie auch interessieren

Erfolge2019

"Für Wien" - Erfolge für die Wirtschaft 2019

Was die WK Wien für Wiener Betriebe erreicht hat, gibt’s jetzt als Broschüre mehr

Wien

Vergleich: Wien ist mal top, mal flop

Im Jahr 2018 ist die österreichische Wirtschaft kräftig gewachsen, und zwar um 2,4 Prozent im Jahresvergleich. Nun liegen auch Detailergebnisse für die einzelnen Bundesländer vor - und diese zeigen ein höchst unterschiedliches Bild, wie die aktuelle Auswertung der Statistik Austria zeigt. mehr