th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ruck: Beim Breitbandausbau braucht es Tempo

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Walter Ruck
© ian ehm

Wie gut unsere Unternehmen an leistungsfähiges Internet angebunden sind, ist eine entscheidende Zukunftsfrage. Und „leistungsfähig” heißt mit jedem Jahr etwas Anderes. Upload- und Download-Geschwindigkeiten, die vor zehn Jahren revolutionär waren, sind heute antik. Aktuell ist 5G der neue Standard - und auch das wird nicht ewig reichen. Daher braucht es nachhaltig Tempo beim Ausbau der Breitbandinfrastruktur in Wien.

Wir dürfen nicht riskieren, den Anschluss zu verlieren - den Anschluss an leistungsfähiges Internet und damit verbunden den Anschluss an die führenden Wirtschaftszentren der Welt. Denn wer bei der Digitalisierung nicht am Ball bleibt und stets vorne mit dabei ist, wird von anderen Ländern und Regionen blitzschnell überholt.
Walter Ruck

Situation in unterversorgten Gebiete Wiens rasch verbessern

Daher haben wir in der Wirtschaftskammer Wien ein Bündel an Maßnahmen entwickelt, das für einen beschleunigten Breitbandausbau in unserer Stadt sorgen kann. Dazu gehören etwa beschleunigte Genehmigungsverfahren, kostengünstigere Verlegetechniken, ein optimiertes Stromanschlussmodell für Sendemasten, die Mitbenützung vorhandener Infrastruktur und einiges mehr. Dies ist nicht nur notwendig, um die nächsten Breitband-Generationen flächendeckend verfügbar zu machen, sondern auch kurzfristig, um die Situation in unterversorgten Gebiete in Wien rasch zu verbessern. Denn vor allem in den Betriebsgebieten am Standrand mangelt es oft an schnellem Internet ganz extrem. Im Jahr 2020 ist das eine echte Zumutung für Unternehmen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Margarete Gumprecht

Click & Collect sofort ermöglichen

Die Wiener Handelsobfrau Margarete Gumprecht fordert ein Ende des Verbots für kontaktloses Abholen von Ware vor den Geschäften während der Corona-Zeit. mehr

Walter Ruck

Jetzt ist Solidarität mit den Betrieben gefragt

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien mehr

Günther Rossmanith

Rossmanith: Wien muss runter von der roten Liste

In den Außenbezirken läuft es im Handel mit Mode und Freizeitartikeln besser als in den City-Geschäften, sagt Branchensprecher Günther Rossmanith. mehr