th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Banken und Versicherungen haben Lehrlingsausbildung seit 2008 ausgebaut

Derzeit 341 Lehrlinge im Banken-, und Versicherungsbereich. Seit Jahren hohes Ausbildungs-Niveau.

© WKW Vertreter der ausgezeichneten Banken und Versicherungen mit Spartenobmann Mag. Erwin Hameseder, Spartenobmann-Stv. Karl Samstag und Sparten-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Pettighofer

341 Jugendliche werden derzeit im Banken-, und Versicherungssektor in Wien ausgebildet. Das Besondere daran? Damit werden mehr Jugendliche in diesem Bereich ausgebildet als vor der Wirtschaftskrise 2008. 

„Wir haben unsere soziale Verantwortung auch in den schwierigen Jahren wahrgenommen. Das zeigt einmal mehr: Wir sind ein verlässlicher Partner. Und das nicht nur für unsere Kunden, sondern auch für unseren Nachwuchs.“
Erwin Hameseder, Spartenobmann der Wiener Banken und Versicherungen

In den vergangenen 25 Jahren wurden insgesamt 8.237 Lehrlinge in Wien bei Banken und Versicherungen ausgebildet. In den Jahren 1997 bis 2007 gab es durchschnittlich rund 300 Lehrlinge. Ab 2008 – also mitten in der Krise – wurde verstärkt in die Lehrausbildung investiert. 2011 kam es zu einem Höchststand von 417 Lehrlingen. Auch heute liegt der Banken-, und Versicherungsbereich mit 341 Lehrlingen deutlich über dem Vorkrisenniveau.

Wiens Lehrlinge auf Top-Niveau

„Auf unsere Lehrlinge können wir stolz sein“, so Hameseder. „Wir achten auf die hohe Qualität unserer Ausbildung. Die sehr guten Ergebnisse bei den Lehrabschlüssen geben uns Recht.“  Der Anteil der Prüflinge mit gutem oder ausgezeichnetem Erfolg liegt über 50 Prozent. Die Lehrlinge aus dem Bankensektor haben dabei mit 63 Prozent die Nase vor den Lehrlingen aus dem Versicherungsbereich (52 Prozent).Nun wurden die zehn größten Lehrbetriebe ausgezeichnet. Diese bilden derzeit 87 Prozent unserer Lehrlinge aus. 

Die größten Lehrbetriebe im Versicherungssektor: 

Zu den größten Lehrbetrieben im Versicherungssektor gehören die Allianz Elementar Lebensversicherung, die Allianz Elementar Versicherung, die Generali Versicherung, die Helvetia Versicherungen, die Uniqa Insurance Group sowie die Wiener Städtische Versicherung.

Die größten Lehrbetriebe im Bankensektor

Zu den größten Lehrbetrieben im Bankensektor gehören die Bank Austria, die Erste Bank, die BAWAG P.S.K., die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien sowie die Volksbank Wien.

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Newsportal Dieses Land braucht eine Spitzen-Infrastruktur

Dieses Land braucht eine Spitzen-Infrastruktur

Staatssekretär Harald Mahrer im wko[forum]wien über die rasante Digitalisierung – und was es dafür braucht. mehr

  • Industrie
Newsportal Jetzt umsetzen: Verbesserung der Rechtssicherheit für Projektwerber

Jetzt umsetzen: Verbesserung der Rechtssicherheit für Projektwerber

Nach Urteil zur 3. Piste des Flughafens Wien herrscht Verunsicherung bei den Unternehmen. Das Wirtschaftsparlament nimmt  Antrag der Sparte Industrie an, sich verstärkt für klare rechtliche Rahmenbedingungen einzusetzen. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal 20 Wiener Kunsthandwerker öffnen ihre Ateliers

20 Wiener Kunsthandwerker öffnen ihre Ateliers

Plattform Wiener Kunsthandwerk der Sparte Gewerbe und Handwerk ist bereits zum dritten Mal Partner der Europäischen Tage des Kunsthandwerks von 31. März bis 2. April 2017. mehr