th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ausgezeichnete Mitglieder der Sparte Information und Consulting

Silberne Ehrenmedaillen für Albert Gerlach und Wilhelm Holcapek.

© picturesborn

Die Wirtschaftskammer Wien zeichnet zwei Mitglieder der Sparte Information und Consulting aus. Die Silberne Ehrenmedaille geht an Albert Gerlach und Wilhelm Holcapek. „Ich gratuliere beiden dazu sehr herzlich – auch im Namen der gesamten Sparte“, sagt Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting.

Pionier der ersten Stunde

Albert Gerlach gilt als Internetpionier, der bereits Mitte der 90er Jahre die Internet-Erstauftritte von Unternehmen wie Creditanstalt oder Austria Tabak erfolgreich umsetzte. Seit 1997 ist Gerlach geschäftsführender Gesellschafter der Gerlach & Co OG. Von 2000 bis 2010 war er geschäftsführender Gesellschafter der [kju:] Digitale Media, Gerlach, Strohmaier & Gerlach KG. Mit diesem Unternehmen gewann er 2009 in der Rubrik IT mit dem Projekt „Kundenbindungsapplikationen Codes & Coins für Coca-Cola in 23 Ländern“ den Constantinus Award. Das System wird noch heute verwendet. Die Vertretung der Wiener IT-Dienstleister ist Gerlach ein großes Anliegen: seit 2010 ist er Mitglied des Ausschusses der Fachgruppe UBIT Wien. Weiters ist er seit 2010 Mitglied des Fachverbandsausschusses UBIT und auch im dortigen Berufszweigausschuss IT als Ausschuss-Stellvertreter aktiv.

Engagierter Funktionär und Unternehmer

Wilhelm Holcapek  gründete 1999 ein Ingenieurbüro für Elektrotechnik und Medizintechnik. Schwerpunkt dieses Unternehmens ist das Planen, Beraten und Prüfen im Gesundheitswesen sowie die Fachplanung in der Medizintechnik. Im Wilhelminenspital leitet er die Abteilung Medizintechnik. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit engagiert sich Holcapek seit 2005 als Ausschussmitglied der Fachgruppe Wien der Ingenieurbüros. Hier ist er vor allem meinungsbildend im Bereich Ausbildung aktiv. In diesem Zusammenhang war er auch  wesentlich an der Entwicklung des Universitätslehrganges  „Clinical Engineering“ an der Fachhochschule Campus Wien beteiligt. Von 2005 bis 2010 war Holcapek Mitglied des Fachverbandausschusses der Ingenieurbüros. Zusätzlich ist Holcapek als gerichtlich beeideter Sachverständiger und in zahlreichen Gremien der Medizintechnikbranche tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Newsportal Dieses Land braucht eine Spitzen-Infrastruktur

Dieses Land braucht eine Spitzen-Infrastruktur

Staatssekretär Harald Mahrer im wko[forum]wien über die rasante Digitalisierung – und was es dafür braucht. mehr

  • Industrie
Newsportal Schüler von heute werden Unternehmer von morgen

Schüler von heute werden Unternehmer von morgen

Im Projekt Junior Companies lernen Schüler das Unternehmertum hautnah kennen. In der HTL Ungargasse in Wien werken gleich drei Companies an Grillern, Naturkosmetik und Büchern für Flüchtlingskinder. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Newsportal Wien braucht mehr Events vom Kaliber der Beach-Volleyball-WM

Wien braucht mehr Events vom Kaliber der Beach-Volleyball-WM

Tourismusobmann Markus Grießler: Ein Team der besten Köpfe ist nötig, um mehr Großevents nach Wien zu bringen. Beach-Volleyball-WM sollte kein Einzelfall bleiben. mehr