th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Öffnung der Anrainerparkplätze für Servicekartenbesitzer fix

Ab 1. Dezember 2018 dürfen in den Anrainerparkzonen auch bestimmte Fahrzeuge des Wirtschaftsverkehrs parken. Welche das sind und was dabei beachtet werden muss, haben wir zusammengefasst.

Anrainerparken
© wkw/Edinger

In neun Wiener Bezirken sind jeweils bis zu 20 Prozent der Stellplätze für Anrainer reserviert. Dort durften bislang nur Fahrzeuge mit einem Parkkleber für Bewohner parken. Mit 1. Dezember werden diese Stellplätze Montag bis Freitag (werktags) von 8 bis 16 Uhr für Fahrzeuge mit Servicekarten geöffnet (siehe Kasten unten). Die Parkplätze sind entsprechend beschildert - in den Bezirken 2-4, 6-7, 9 und 12 werden die Schilder rechtzeitig bis zum Stichtag 1. Dezember aufgestellt. Eine Gruppe, für die die Öffnung gilt, sind Handwerksbetriebe, die für ihre Fahrzeuge eine Servicekarte besitzen. Servicekartenbesetzer können in Kombination mit Tagesparkscheinen ihr Fahrzeug in der Nähe des Kunden abstellen und beim Auftraggeber arbeiten. Die Servicekarte wird normalerweise für alle Bezirke online beantragt

  1. Welche Anrainerparkplätze darf ein Servicekartenbesitzer nutzen?
    Alle Anrainerparkplätze in den Bezirken, für die seine Servicekarte gilt. Die Anrainerzonen sind in den Bezirken 2 bis 4, 6 bis 7, 9 und 12 entsprechend beschildert.
  2. Entstehen zusätzliche Kosten für das Parken in Anrainerzonen?
    Nein, die Servicekarte in Kombination mit dem Tagesparkschein reicht.
  3. Wie lange darf man dann auf diesen Parkplätzen stehen?
    Serviceautos dürfen Montag bis Freitag (werktags) zwischen 8 und 16 Uhr beliebig lange stehen und verwenden einen Tagesparkschein.
  4. Wer bekommt eine Servicekarte?
    Grundsätzlich bekommen nur Handwerker eine Servicekarte. Hilfestellung dazu gibt es unter wko.at/wien/parken. Dort wird kurz überprüft, ob die Voraussetzungen dafür vorliegen, bevor man direkt zum Onlineantrag der Magistratsabteilung 65 der Stadt Wien weitergeleitet wird. Handwerker können auch für mehrere Autos Servicekarten bekommen.
Anrainerparken
© Arc Tina/Shutterstock

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Designer Laurids Gallée mit Diskussionsteilnehmerinnen. Im Hintergrund: WK-Wien Bezirksobmann für Neubau Rainer Newald

Symbiose von Wirtschaft und Design

Wie sieht eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Unternehmern und Designern aus? Darüber diskutierten im Rahmen der Passionswege der Vienna Design Week Vertreter beider Seiten. Das Treffen organisierte WKOimBezirk. mehr

  • Servicenews
Ein Ansprechpartner vor Ort für alle Wirtschaftstreibenden in Floridsdorf. Von der Belebung der Geschäftsstraßen bis zum Glasfaserausbau. WK Wien Bezirksobmann Robert Feldmann

Floridsdorfer Betriebe vernetzen sich

Drei Businesstreffen haben mittlerweile in Floridsdorf stattgefunden. Dabeihat sich viel getan. Von neuen Mitgliedern für Einkaufsstraßenvereine bis zur Zusammenarbeit von Industriebetrieben beim Glasfaseranschluss. mehr