th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Anrainerparkplätze – „Winter is coming“

Stadt muss jetzt die Bezirke an die Hand nehmen und die bereits vereinbarte Öffnung der Anrainerparkplätze auch durchsetzen

© wkw

Gestern wurde die letzte Folge der aktuellen Staffel „Game of Thrones“ ausgestrahlt. „Jetzt ist nicht einmal mehr Serienfieber oder Binge-Watching eine Ausrede dafür, wenn wichtige Entscheidungen in der Stadt hinausgezögert werden“, sagt Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport und Verkehr in der WK Wien.

„Wer eine Serie streamt, will eine schnelle Verbindung und nicht entnervt auf eine kreisende Sanduhr starren. Genauso wenig will jemand, der Möbel bestellt hat, entnervt auf einen kreisenden Lieferanten schauen, weil dieser keinen Parkplatz vor seinem Haus findet.“
Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport und Verkehr in der WK Wien

Höchste Zeit

„Darum muss die Stadt die Bezirke jetzt an die Hand nehmen und die bereits vereinbarte Öffnung der Anrainerparkplätze auch durchsetzen“, so Sertic. Diese wurde von der WK Wien und der Stadt bereits im Mai ausgemacht  - für den Herbst. Jetzt ist es also höchste Zeit. Denn wie heißt es so schön in Game of Thrones? Winter is coming.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal 210 Millionen Euro. Wertschöpfung spricht eine deutliche Sprache. Erfolgsgeschichte Handwerkerbonus muss fortgeschrieben werden!

210 Millionen Euro. Wertschöpfung spricht eine deutliche Sprache. Erfolgsgeschichte Handwerkerbonus muss fortgeschrieben werden!

Regierung lässt Förderinstrument auslaufen – Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien fordert Fortsetzung und Ausbau mehr

  • Information und Consulting
Newsportal Umfrage der UBIT Wien: Die häufigsten Stolpersteine für KMU und EPU

Umfrage der UBIT Wien: Die häufigsten Stolpersteine für KMU und EPU

Hohe Marktkonzentration, starkes Konkurrenzumfeld, fehlendes betriebswirtschaftliches Know-how und falsche Markteinschätzung sind größte Herausforderungen. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Newsportal Reformstillstand hat existenzbedrohende Auswirkung auf Gastronomie und Kaffeehausbetriebe

Reformstillstand hat existenzbedrohende Auswirkung auf Gastronomie und Kaffeehausbetriebe

Lärm vor Lokalen darf nicht in Verantwortung der Betreiber sein. Umgehende Entschärfung der Gewerbeordnung notwendig zur Rechtssicherheit für Unternehmen. mehr