th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Altwarenhandel: Flohmarkt am Naschmarkt feiert Jubiläum

40 Jahre Schatz-Dorado. Einladung zum großen Geburtstagsfest am 16. September von 10 bis 18 Uhr

© Florian Wieser

Für Nostalgiefans, Kuriositätensammler und Schaulustige ist der Flohmarkt am Naschmarkt mit 400 gewerblichen und privaten Händlern der größte in Österreich. Er ist Samstag für Samstag Fixpunkt für entdeckungsreiches Stöbern zwischen Retro-Style, Shabby-Schick und antikem Flair. Ein zauberhafter alter Bilderrahmen, Möbelstücke aus den 60ern, Pepita-Look und Schottenkaro, Vintage-Radios, Wanduhren im 50er-Design: Der Flohmarkt  lässt die Schönheit der Vergangenheit wieder aufleben.

"Die Wiener befugten Altwarenhändler sind dabei seit 40 Jahren die kompetenten Partner für alle Jäger der verlorenen Schätze und alle jene, die sich von ihren persönlichen Lieblingsstücken trennen möchten."
Karl-Heinz Kremser, Berfuszweigobmann des Wiener Altwarenhandels

Am 16. September verwandelt sich der Parkplatz neben dem 7000-Quadratmeter-Areal Höhe Kettenbrückengasse in ein riesiges Festgelände. Zum 40-Jahre-Jubiläum lädt der Wiener Altwarenhandel zusätzlich zur unüberschaubaren Vielfalt an Patina-Raritäten von 10 bis 18 Uhr zum Geburtstagsfest.

Austrofunk, Rockabilly und a klane Drahrerei

Nach der Eröffnung heizen Chilifish mit Austrofunk die Stimmung an. Die vier Groove-Akrobaten auf Stelzen entlocken Saxofon, Ukulele und Didgeridoo rhythmisch mitreißend durch Human Beatbox, lebensfrohe Mundart-Vibes in Eigenkompositionen. Im Anschluss rocken The Ridin’ Dudes mit Rockabilly à la Chuck Berry und Johnny Cash die Menge. Frontman Ron Glaser, offiziell amtierender bester Elvis-Interpret Europas, lässt dann den Presley-Mythos in einer Extra-Show aufleben. Gassenhauer, Wienerlieder und Operettenhaftes erkurbelt Werkelmann Norbert Schermann. Der Schüler der Wienerlied-Legende Karl Nagl setzt seine Maschine Baujahr 1897 unter Dampf

Von Blumenkleidern bis zu Bewegungsspiele

Modisch in die Vergangenheit entführt Ulla-Britt Lütze (Vintage und Rosenroth) mit einer 70er-Jahre-Modeschau. Vor und nach der Show lädt sie in einem Pop-up-Zelt zum Gustieren. Für Kinder hält der Spielebus der Kinderfreunde buntes Tohuwabohu, Spaß und Wettbewerbe bereit.

Foodtrucks mit Showküche

In der Kulinarikmeile kitzeln Köstlichkeiten aus aller Welt den Gaumen, zergehen auf der Zunge und verwöhnen den Magen Da trifft Backhendl auf Empanadas, Burger auf Tafelspitz, Marillenknödel auf Curry. Käsekrainer, Sacherwürstel und Hot Dogs behaupten ihren angestammten Platz. Veganes und Vegetarisches wie Salate und Eintopfgerichte munden nicht nur gesundheitsbewussten Gourmets. In der Showküche brutzeln Eierspeis und Kaiserschmarrn. Säfte, Bier und Kaffeespezialitäten runden die Speisekarte ab

Schätzmeister, Glücksrad und Tombola

Wer sich selbst als Schatzhüter oder Besitzerin so mancher Kostbarkeit wähnt, ist bei den Sachverständigen des Altwarenhandels gut beraten. Experten schätzen die mitgebrachten Gegenstände. Prominente Überraschungsgäste stellen sich mit dem Verkauf von Altem und Antikem in den Dienst der Rote Nasen Clowndoctors. Auch die Erlöse aus Losverkauf und Glücksrad gehen an die Roten Nasen. Die Tombola zum Fest-Abschluss ist ein wahres Füllhorn an Preisen – vom Golddukaten bis zur Silberfüllfeder, vom Dinner-Gutschein bis zum Cocktail-Chair.

Anekdoten im Promi-Tal

Durch den Tag führt Christof Stein von der Kunsthandelsgesellschaft lichterloh, selbst passionierter Flohmarkt-Standler mit launigen Marktschreier-Qualitäten und einem Fundus an Flohmarkt-Anekdoten. So war den Wienern der Begriff „Flohmarkt“ über Jahrhunderte zu unfein. Es hielt sich das Gerücht, dass reiche Menschen versuchten, ihre mit Flöhen behaftete Kleidung loszuwerden. Der Ahnherr des heutigen Flohmarktes, ab 1404 beim Stephansdom abgehalten, wurde daher „Tandelmarkt“ getauft – von Tand, gebrauchtem Gewand. Dass der Begriff „Flohmarkt“ längst salonfähig ist, davon erzählen Gäste im Promi-Gespräch, darunter Entertainer Alexander Goebel, Jetset-Spross Hubertus von Hohenlohe, Sotheby’s-Geschäftsführerin Andrea Jungmann, Wien-Tourismus-Chef Norbert Kettner, ZOOM-Kindermuseumsdirektorin Elisabeth Menasse und weitere Überraschungsgäste.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Newsportal 30 Sieger beim Fotowettbewerb 2017 „Mein Wien“ <br>

30 Sieger beim Fotowettbewerb 2017 „Mein Wien“

Mehrere hundert Bilder sind eingereicht worden. Jetzt stehen die Sieger fest! mehr

  • Transport und Verkehr
Newsportal 400 Volksschulkinder sind jetzt Verkehrs-Experten

400 Volksschulkinder sind jetzt Verkehrs-Experten

16 Klassen bei Sicherheitsschulungen – erfolgreiches „Toter Winkel“-Projekt in der Seestadt Aspern mehr

  • Transport und Verkehr
Newsportal Endlich Erleichterungen für Wiens Taxiunternehmen!

Endlich Erleichterungen für Wiens Taxiunternehmen!

Stadt Wien entrümpelt Regelungen für Taxi- und Mietwagenunternehmen. Transportobmann Davor Sertic sieht Forderungen der Wirtschaftskammer bestätigt. mehr