th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Aktuelle Schultaschen-Trends im Fachhandel

Beleuchtete Schultaschen mit Kletties oder Magneten individualisieren – Handelsobfrau Gumprecht: "Papier- und Schreibwarenfachhandel berät bei der richtigen Schultaschen-Wahl"

Schulstart, Handelsobfrau, Unternehmer und Obmann Papier- und Spielwarenhandel mit Schultüten
© Florian Wieser Der Wiener Papier- und Schreibwarenfachhandel bietet beste Beratung und Auswahl - im Bild v.l.: Margarete Gumprecht - Spartenobfrau Wiener Handel, Gerald Kerbl - Unternehmer und Erwin Bugkel - Wiener Obmann Papier- und Spielwarenhandel

Bei den meisten Wienern herrscht derzeit Urlaubsstimmung, gleichzeitig laufen im Hintergrund die Vorbereitungen für den nahenden Schulbeginn auf Hochtouren. Hundertausende Wiener Schüler sind bis zum 5. September wieder mit Schulmaterial und Schultaschen auszustatten. Für den Papier- und Schreibwarenhandel hat die heißeste Phase des Jahres bereits begonnen: In den drei Monaten rund um den Schulstart macht die Branche etwa die Hälfte des Jahresumsatzes. Was gekauft wird und welche Trends besonders gefragt sind, hat ein Rundruf der WK Wien unter den Wiener Fachhändlern ergeben.

„Von der Farbe her sind die heurigen Schultaschen-Modelle eher schlicht gehalten. Die Kinder legen sich bei der Grundfarbe fest, die oft ein Muster bestimmt. Viele einfärbige Schultaschen, aber auch mal was Knallgelbes sind neben den Dauerbrenner-Farben rosa und blau beliebt. Besonders angesagt sind individualisierbare Schultaschen, die mit Kletties oder Magneten angepasst werden können. Wenn im ersten Schuljahr noch die Prinzessin gefragt ist, können im zweiten Schuljahr stattdessen Tiere draufgeklebt werden“, fasst Margarete Gumprecht, Obfrau der Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien die aktuellen Schultaschen-Trends zusammen.

Oft wählen Eltern und Kinder nach Geschlechterklischees – Bonbonfarben für die Mädchen, Blau oder gedeckte Töne für die Buben. Von den Motiven her tendieren die Schüler zum Weltraum, Raketen, aber auch die Themen Fußball oder Dinosaurier sind en vogue. Bei den Schülerinnen sind Prinzessinnen, Ballerinas, Pferde, Delphine und Fische hoch im Kurs. Dank der Badges mit Klett- oder Magnethalterung können die Kinder immer wieder neue Deckel-Deko wählen. Nicht fehlen dürfen auch heuer die Figuren aus der Film- und Bücherwelt – von Star Wars bis zur Eiskönigin.


Fachhandel vor Ort bietet beste Beratung und Auswahl

Gumprecht rät, sich bei der Wahl der neuen Schultasche vom geschulten Personal im Papier- und Schreibwarenhandel beraten zu lassen. Eine gute Schultasche muss den körperlichen Bedürfnissen der Kinder gerecht werden. Umso wichtiger ist es, dass die Schüler die Schultasche oder den Schulrucksack Probe tragen. Im Idealfall ist sie richtig eingestellt und gepackt, sitzt angenehm und ist möglichst leicht. Neben den ergonomischen Anforderungen sollte ein Hauptaugenmerk auf die Sichtbarkeit der Schultasche gelegt werden.

Die Schultaschen sind aktuell mit Reflektoren und Leuchtelementen ausgestattet. Die Sichtbarkeit im Dunkeln oder im Straßenverkehr ist den Eltern wichtig.
Margarete Gumprecht, Obfrau der Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien

Zum neuen Standard gehören außerdem nachhaltige Materialien: Rucksäcke und Schultaschen aus recyceltem Kunststoff, wie etwa gesammeltem Meeresplastik. Viele Schultaschen oder Schulrucksäcke sind als Set kaufbar. Im Lieferumfang sind meistens Schultasche, Turnbeutel, Griffelschachtel, Täschchen für Stifte oder auch Schultaschen-Accessoires. 

Durchschnittliche Ausgaben: 150 Euro pro Schüler

Bei Schulartikeln wird nicht gespart, besonders bei der Ausstattung für Erstklässler. Die durchschnittlichen Ausgaben für den nahenden Schulstart liegen bei rund 150 Euro
Margarete Gumprecht, Obfrau der Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien

Neben der neuen Schultasche landen für fast alle Schüler Stifte und Füller im Einkaufswagerl. Kinder wollen ausprobieren, entdecken, spielerisch lernen und kreativ werden – Stifte und Papier helfen enorm dabei sich auszudrücken, deshalb sind sie nach wie vor die beliebtesten Artikel zum neuen Schuljahr. Außerdem werden Papier und Blöcke, Schulhefte und neue Kleidung gekauft. Rund 30 Prozent der Wiener schenken Gewand zum Schulstart. 

Gewinnspiel Papierfachhandel: Jetzt mitmachen!

Der Papierfachhandel verlost 400 Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 20.000 Euro. Mitmachen ist ganz einfach: Beim Besuch eines teilnehmenden Papierfachhändlers eine Gewinnkarte ausfüllen und abgeben. Verlost werden Gutscheine im Wert von 50 Euro. Die Termine für die Ziehung der Gewinner sind für Ende Juli und Ende September geplant. Die Gutscheine können bis 31. Dezember 2022 bei den teilnehmenden Papierfachhändlern eingelöst werden.

Über den Wiener Papier-, Büro- und Schreibwarenhandel

Neben den rund 55 spezialisierten Wiener Fachhändlern, gibt es auch eine Vielzahl filialisierter Marktteilnehmer. Das Kernsortiment des Papier-, Büro- und Schreibwarenhandels umfasst Büro- und Schulmaterial, Papierwaren, Papeterie und Partyartikel, Schreibgeräte, Mal-, Bastel- und Künstlerbedarf, Kalender sowie Schultaschen und Federpenale. 


Das kleine Schultaschen-Einmaleins

  • Tipp 1 - Auf das Gewicht achten: Das Gewicht der Schultasche muss zum Kind passen. Achten Sie darauf, wie hoch schon das Leergewicht der Schultasche ist, denn hinzu kommt später noch der Inhalt wie Lehrbücher, Hefte und Schulmappen. Daher: die Schultasche stets „entrümpeln“, um unnötiges Gewicht zu vermeiden.
  • Tipp 2 - Der richtige Sitz: Ob die Schultasche wirklich richtig sitzt, kann erst die Anprobe zeigen. Die geschulten Mitarbeiter im Fachhandel beraten. Die Schultasche soll gerade auf dem Rücken und weder nach links noch nach rechts verschoben getragen werden, denn die Muskulatur darf im Wachstum nicht einseitig belastet sein
  • Tipp 3 - Verstellbare Träger sind wichtig: Die Tragegurte sollen verstellbar, etwa 4 Zentimeter breit sein und optimal angepasst werden: Zwischen der Tascheninnenseite und dem Kinderrücken darf kein Hohlraum sein. Ideal sind Schultergurte (vorne zu verbinden) und ein Beckengurt
  • Tipp 4 - Auf gute Polsterung achten: Um den Rücken zu schonen, sollte eine Schultasche über einen ergonomischen und atmungsaktiven Rückenpolster verfügen. Auch die beiden Tragegurte und der Beckengurt sollten breit sowie gepolstert sein, damit nichts einschneidet und die Tasche fest am Rücken sitzt
  • Tipp 5 - Wasserabweisendes Außenmaterial: Um die Schulbücher und Hefte bei Regen trocken zu halten, sollte eine Schultasche oder ein Schulrucksack wasserabweisend oder noch besser sogar wasserdicht sein
  • Tipp 6 - Sicherheit am Schulweg: Reflektoren und Flächen aus rückstrahlendem Material sind wesentlich, damit die Schüler im Straßenverkehr auch in der Dämmerung oder bei Schlechtwetter gesehen werden. Fluoreszierende Materialien und eine gut sichtbare Farbgebung sind hilfreich.

Das könnte Sie auch interessieren

film

Neues Anreizsystem stärkt Wien als Filmstandort

Im Jahr 2021 806 Produktionen in Wien - Neues Anreizmodell stärkt Wiener Filmschaffende mehr

Sertic, Pokorny

200 Millionen Paketsendungen im Jahr 2030

35 Prozent Zuwachs bei Paketsendungen während Corona-Pandemie – Präsentation des KEP (Kurier-, Express- & Paketdienst) Branchenreports 2022 mehr

Sven Hofbauer (r.) 2019 vor der Abfahrt nach Koblenz (mit Spartenobfrau Maria Smodics-Neumann und einer weiteren Teilnehmerin).

Wie Lehre bei den Nachbarn läuft

Lehrlinge aus Wiener Gewerbe- und Handwerksbetrieben haben heuer wieder die Chance, ein Auslandspraktikum in Koblenz (D) zu absolvieren. Anmelden ist bis Ende Juli möglich. mehr